Ushguli in Georgien

Georgien Reiseinfos

Tipps, Infos und Sehenswertes

Georgien kurz & knapp

Einwohnerzahl

3,8 Mio.

Währung

Lari

Klima

Ø 13 °C

Sprache

∙ Georgisch

Touristenvisum

∙ Kostenlos

∙ 360 Tage

Georgien Landkarte Map.jpg

Lage

Wo genau liegt die Georgien?

Georgien ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus.

 

Im Norden und Nordosten grenzt es an Russland, im Süden an die Türkei und an Armenien, und im Südosten an Aserbaidschan.

 

Die ehemalige Sowjetrepublik umfasst Bergdörfer im Kaukasus ebenso wie Strände am Schwarzen Meer und ist etwa so groß wie Bayern.

 

Bekannt ist das Land vor allem für seine Jahrhunderte alte Kultur, seine kulinarischen Köstlichkeiten, die unverwechselbare Gastfreundschaft und malerische Landschaften.

Sprache und Verständigung

Wie du dich in Georgein verständigen kannst

Die Amtssprache ist Georgisch, es werden allerdings auch Russisch, in bestimmten Regionen auch Armenisch, Abchasisch, Ossetisch oder Aserbaidschanisch gesprochen.

 

Als Tourist kommt man an touristisch frequentierten Orten mit Englisch zurecht; mit Russisch ist es allerdings einfacher, gerade, wenn man abseits der üblichen Pfade unterwegs ist oder in Gästehäusern bei älteren Georgiern übernachtet.

 

Religion

 

Georgien ist ein christlich geprägtes Land, über 80% der Bevölkerung gehören der georgisch-orthodoxen Kirche an, etwa 10% praktizieren den Islam.

Bad Lands des Waschlowani Nationalparks Georgien
Kati blickt auf einen Gletscher bei Mest

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Georgien ist von April bis Oktober.

Die beste Reisezeit für Georgien ist von April bis Oktober, wobei es in den Sommermonaten sehr heiß werden kann. Ansonsten ist es in dieser Zeit sonnig, recht trocken und angenehm warm.

 

Der Winter empfiehlt sich hingegen für alle, die zum Skifahren/Wintersport nach Georgien reisen möchten.

 

Bunt um die Welt Tipp: 

Im August kann man im Hochgebirge wunderschöne Blumenteppiche bewundern.

Unsere Empfehlung

Bestens ausgerüstet auf jeder Outdoor Reise!

Gute Ausrüstung zu fairen Preisen findest du bei unserem klimaneutralen Partner.

Bunt um die Welt Tasse und Patch.jpg

In unserem Weltreise-Shop findest du eine kleine aber feine Auswahl liebevoll gestalteter und individueller Produkte

Fortbewegung

Wie komme ich durchs Land?

Am beliebtesten und einfachsten ist die Fortbewegung in Georgien mit der Marschrutka, einer Art Kleinbus, die so gut wie jede Region im Land miteinander verbinden und oft von Privatunternehmen betrieben werden.

 

Es gibt keinen Fahrplan, losgefahren wird, wenn der Kleinbus voll ist oder nicht mehr länger gewartet werden kann.

 

Private oder geteilte Taxis, Linienbusse, auf einigen Strecken auch Züge sind ebenfalls eine Option.

 

Bunt um die Welt Tipp: Wir empfehlen allerdings, das Land in einem Mietwagen zu erkunden. Man kann so auch weit abseits der üblichen Touristenroute reisen und intensiver Land und Leute kennenlernen.

Mietwagen in Georgien

Reisegefahr

Ist Georgien ein gefährliches Reiseland?

Nein, Georgien ist kein gefährliches Reiseland!

Die Sicherheitslage in Georgien hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert. Zu Unrecht wird der Kaukasus noch heute in vielen Medien als unsicher dargestellt.

 

Georgien ist ein sehr sicheres Reiseland. Es gibt sehr wenig Kriminalität. Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft und Toleranz werden im gesamten Kaukasus groß geschrieben.

Welche Impfungen?

Welche Impfungen sind ratsam?

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Georgien sind nicht vorgeschrieben.

 

Als Reiseimpfung wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt auch gegen Hepatitis B und Tollwut.

Kostenniveau

Ist Georgien ein teures Reiseland?

Bereist man Georgien auf eigene Faust und übernachtet in einfachen Homestays, ist Georgien ein sehr günstiges Reiseland.

 

Bucht man Touren, sind die Preise meist auf europäischem Niveau.

 

Ein DZ in einem Gästehaus gibt es ab 8 Euro, ein Liter Diesel kostet 75 Cent, einen gedeckten Tisch in einem lokalen Restaurant gibt es ab 10 Euro für zwei Personen.

 

Die Preise ziehen allerdings aufgrund des wachsenden Tourismus stetig an.

Stromspannung

Welchen Adapter brauche ich?

Die Netzspannung beträgt 220 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

 

Adapter für Steckdosen

 

In Georgien werden Steckdosen Typ C und F verwendet, die gleichen wie in Deutschland. Man braucht also keinen Adapter für Steckdosen.

Swanetien: Eine der schönsten Regionen Georgiens

Kati blickt auf Ushguli in Swanetien Geo

Umgeben von gigantischen, schneebedeckten Gipfeln des Kaukasus ist Swanetien eine der bemerkenswertesten und schönsten Regionen in ganz Georgien.

Wir verraten dir in diesem Blogpost alles, was du über Anreise, Übernachtungen, Transport und Unternehmungen wissen solltest.

Bohnen im Topf

Essen und Trinken

Die georgische Küche ist reichhaltig und gilt als eine der leckersten in ganz Europa.

Chatschapuri 

 

Es handelt sich um ein überbackenes Käsebrot, das entweder mit Käse befüllt oder belegt und gebacken wird. Es gibt verschiedene Variationen, u.a. auch eines, das mit rohem Eigelb serviert wird.

 

Schaschlik 

 

Mariniertes oder gewürztes Fleisch, das auf offenem Feuer auf Spießen gegrillt wird.

 

Chinkali 

 

Gefüllte Teigtaschen, die traditionell mit Rinder- oder Schweinehack gefüllt werden.

 

Brot 

 

Egal ob Chatschapuri, Weißbrot, Tonis Puri oder Lawasch, eine Art Fladenbrot. Brot gehört in Georgien zu jeder Mahlzeit auf den Tisch.

 

Badridschani 

 

Mit Wallnusspaste gefüllte gebratene Auberginen. Es gibt auch eine Variante mit Knoblauch und frischen Kräutern.

 

Tschurttschchela 

 

Ist ein georgischer süßer Snack, der aus Wal- oder Haselnüssen besteht, die mit einer Traubensaft Kuvertüre überzogen sind.

 

Tschatscha

 

Eine Art Traubenschnaps mit etwa 70% Alkoholgehalt.

 

Ajapsandali 

 

Das Gericht ist im ganzen Kaukasus beliebt und besteht aus Zwiebeln, Auberginen, Kartoffeln, Tomaten, Knoblauch, Paprika, Petersilie und Gewürzen.

 

Lobio 

 

Lobio ist ein traditionelles Gericht, das oft als Beilage serviert wird. Er wird aus Bohnen, Zwiebeln, Koriander und verschiedenen Gewürzen hergestellt. Die Konsistenz ist schlotzig.

 

Lobiani 

 

Lobiani ist ein mit Bohnen gefülltes Brot. Ähnlich wie ein Chatschapuri, nur dass es anstatt mit Käse mit Bohnen gefüllt ist.

 

Wein 

 

Der Weinbau in Georgien hat eine lange Tradition, die über 7000 Jahre zurückreicht. Unbedingt probieren, die Georgier sind sehr stolz auf ihren Rotwein. Und das auch zurecht.

Sehenswertes

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Georgiens

Tiflis

 

Die Hauptstadt Tiflis beeindruckt mit kulturellen Schätzen, wie alten Ruinen, Festungen und Kathedralen. Ebenso soll die Altstadt demnächst in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen werden. Neben Kultur gibt es auch hippe Stadtteile mit trendigen Cafés, vielen Parks, Restaurants und Straßenverkäufern.

 

Tschiatura

 

Vor dem Ersten Weltkrieg war Tschiatura der größte Manganerzproduzent der Welt. Heute ist die Stadt vor allem für seine rostigen Seilbahnen bekannt, die seit den 50ern und 60ern fast durchgehend ohne Unterbrechung im Originalzustand fahren. Hinweis: Im Juli 2019 wurde der Betrieb wohl eingestellt.

 

Waschlowani Nationalpark

 

Lust, Georgien auch abseits der klassischen Touriziele zu erkunden? Der Waschlowani Nationalpark bietet sich hervorragend dafür an. Die Besonderheit ist die unendliche Weite, die bizarren Felsformationen, tiefen Canyons und eine Tierwelt, die eher an Afrika, als an Europa erinnert. Gazellen, Schakale, Schlangen, aber auch ein Leopard soll hier heimisch sein. Ein ganzer Leopard?

 

Omalo Gebirgspass

 

Der spektakuläre Gebirgspass im Nordosten Georgiens gilt als eine der gefährlichsten Straßen weltweit und begeistert Offroadfans mit tiefen Abgründen, Serpentinen, wilder Natur, fast senkrechten Hängen... und das alles ohne Absperrungen.

 

Davit Garedscha

 

Dawit Garedscha ist ein georgisch-orthodoxes Kloster im Osten Georgiens, entstand in der Mitte des 6. Jahrhunderts und liegt unmittelbar an der Grenze zu Aserbaidschan. Sehenswert sind hier vor allem die Höhlen mit alten Freskenmalereien, aber auch die Landschaft, die von steppenartiger Vegetation bis hin zur Halbwüste reicht.

 

Mestia

 

500 m über dem Meeresspiegel im nordwestlichen Georgien liegt der Bergort Mestia.

Bekannt ist der Ort für allem für seine Wehrtürme, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, atemberaubenden Landschaften und wunderbaren Wanderwege. Im Winter kann man hier bestens Skifahren.

 

Hinweis zu Mestia:

 

Diese Stadt ist leider bestes Beispiel dafür, was Tourismus anstellt. Anstatt georgischer Häuschen, findet man hier Chalets, die an die Schweiz erinnern.

 

Ebenso ist die beliebte mehrtägige Wanderung von Mestia nach Ushguli bei gutem Wetter sehr gut besucht.

 

Uschguli

 

Uschguli ist mit 250 Einwohnern eines der höchstgelegenen dauerhaft besiedelten Dörfer Europas und ist ebenfalls bekannt für seine Wehrtürme, die seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die atemberaubende Landschaft lädt auch hier zu Wanderungen ein.

 

Stepantsminda

 

Stepantsminda liegt auf etwa 1700 Metern im Norden Georgiens und ist bekannt für die wunderschöne Berglandschaft und die Gergetier Dreifaltigkeitskirche, die einsam auf einem Hügel auf 2000 Metern thront. Der Kazbek mit über 5000 Metern im Hintergrund macht das Bild perfekt. Die Region lädt zu Outdoraktivitäten, wie einer Wanderung zum Fuße des Gergeti Gletschers ein.

 

Uplistshike

 

Uplistshike ist eine alte Festungs- und Höhlenstadt, liegt in der Mitte des Landes und ist heute ein riesiges open-air Museum. Gegründet wurde die Stadt im 6. Jahrhundert und bis heute kann man Überreste alter Wohnhäuser, Versammlungshallen oder den Marktplatz bewundern.

 

Batumi

 

Oder auch das Las Vegas an der Schwarzmeerküste Georgiens. Investoren aus der ganzen Welt pumpen Millionen in Hotelanlagen, Infrastruktur, Amüsiermeilen. Doch zu welchem Preis? Gefühlt zerfallen hier die Gebäude, noch bevor sie fertig gestellt sind. Batumi hat so gut wie nichts mit dem Rest Georgiens gemeinsam, sehenswert ist es aber allemal.

 

Sighnaghi

 

Sighnaghi liegt im Osten Georgiens und ist bekannt für seine Altstadt und Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert. Ebenso befinden sich in der Umgebung einige der bekanntesten Weinanbaugebiete des Landes. In der näheren Umgebung ist das Kloster Bodbe sehenswert. Bei gutem Wetter kann man außerdem einen Traumblick auf den meist schneebedeckten Kaukasus genießen.

Wandern durch Wildblumen
Entdecke  die verborgene   Seite Georgiens
Schlammvulkan in Georgien.jpg
Schlammvulkane in Georgien

Takthi Tepa mit seiner bizarren Mondandschaft und brodelnden Schlammvulkanen. Jap, richtig gelesen. In Georgien gibt es neben all den anderen landschaftlichen Highlights auch kleine brodelnde Vulkänchen.

Kati blickt auf den Waschlowani National
Waschlowani Nationalpark

Halbwüsten, Blumenteppiche, Canyons. Und all das nur für dich alleine.

Im Südosten Georgiens gelegen ist dieser Nationalpark der Inbegriff unendlicher Weiten und Einsamkeit. Ein wahrer Geheimtipp!

Dinge, die man beachten sollte

Know How und Insiderwissen

  • Georgischer Straßenverkehr ist unberechenbar. Raserei, waghalsige Überholmanöver, Obacht ist geboten, wenn man das Land im Auto erkundet.

  • Georgien ist kein Geheimtipp mehr, auch wenn das bis heute deutschsprachige große Webseiten promoten. Stell dich auf viele Touristen ein, gerade zur Hauptreisezeit.

 

Georgien Blogartikel

Wissenswertes, Tipps und ehrliche Reiseberichte

Kati &   Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben.

 

Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Schwarz Pinterest Icon

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben.

 

Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

Copyright  © Bunt um die Welt