Kosten - 1  Jahr Weltreise

Wir legen in diesem Blogartikel blank. Und zwar komplett. Die gesamte Übersicht aller Weltreisekosten pro Land sortiert und nichts als Zahlen und Fakten. Wir geben Tipps zu günstigen Reiseländern und erzählen dir, welche Länder unser Budget gesprengt haben. Wir verraten, welche Länder einfach zu bereisen sind, teilen unsere Finanztipps und Reisetipps für (d)einen gelungenen Weltreisestart.

Bei uns findest du auch Länder, die etwas abseits der typischen Backpacker-Weltreise-Route liegen, getreu unserem Motto: Weltreise abseits des Massentourismus.

Wir sehen uns als Low- Medium Budget Traveller. An einigen Dingen, wie Unterkünften, sparen wir, an anderen, wie bei der Erfüllung unserer Träume, nicht. Wir haben für uns ein gesundes Mittelmaß gefunden und den Reisestil, der am besten zu uns passt. Wir haben in den 12 Monaten alle Länder bereist, die wir sehen wollten, alle Aktivitäten unternommen, die wir in unseren Köpfen hatten und sind trotzdem im Budget geblieben. Wie das geht? Das verraten wir dir hier.

Gerade, wenn du im Moment deine eigene Weltreise planst oder kurz vor Beginn des großen Traumes stehst, ist das Thema Ausgaben und Weltreisekosten besonders interessant. Wir sind seit einem Jahr "Bunt um die Welt" unterwegs und haben uns alle Kosten, die in den einzelnen Reiseländern anfielen, sorgfältigst aufgeschrieben. Jetzt, nach unserem 1. Jahr, verraten wir dir wie viel genau wir ausgegeben haben und präsentieren dir hier unsere Weltreisekosten.

 

Wir haben in diesem Artikel auch ein paar nützliche Weltreise-Tipps und Wissenswertes zusammengetragen, damit - falls auch du eine Weltreise planst - du dich an unseren Ausgaben und unserem Reisestil orientieren und inspirieren lassen kannst.


 

Aber nun viel Spaß beim Durchstöbern unserer Weltreisekosten.

Geplantes Budget

Die meistgestellte Frage unserer bisherigen Weltreise:

 

"Wie viel Budget habt ihr für ein Jahr Reisen eingeplant und was kostet ein Jahr auf Weltreise?"

Vor der Weltreise haben wir lange hin und her überlegt, welches Budget monatlich ausreichen würde. Wir wollten nicht in Dorms übernachten, so viel es geht unternehmen und auch mal in einem "guten" Restaurant essen gehen. Außerdem musst wir uns überlegen und in etwa kalkulieren, wieviel wir in etwa für Transport mit Bussen, Bahn und Flugzeug ausgeben werden.

Nach langem Rechnen sind wir auf 1000€ pro Person pro Monat gekommen. Diese Summe erscheint uns beiden als realistisch. Dazu addierten wir noch großzügige 3000€ an Transportkosten für das ganze Jahr oben drauf.

15.000 € p.P. für ein Jahr Weltreise.

 

 12.000 €  + 3.000 €  für Transport.

Ausgaben VOR unserer Reise

Mit inbegriffen ist der erste Flug, der bei uns sehr teuer war, da wir aus unserer alten Heimat in Australien in Richtung Afrika gestartet sind. Zudem ein Haufen an Elektronik, von einer neuen Actioncamera, Ersatzbatterien, Filtern, Powerbanks, bis hin zu externen Festplatten.

Eine Auslandskrankenversicherung durfte natürlich auch nicht fehlen. Unsere
detaillierten Ausgaben vor der Weltreise im Überblick.

1.585,55 € pro Person

Die Kosten unserer Reiseländer im Überblick

Botswana: 22 Tage Safari auf eigene Faust mit einem Allrad-Mietwagen.

• Kosten pro Person: 2270,69€

• Kosten pro Tag: 103,21€

Georgien: 47 Tage auf eigene Faust, davon 3 Wochen Roadtrip mit einem Allrad-Mietwagen.

• Kosten pro Person: 1156,35€

• Kosten pro Tag: 24,60€

Kasachstan: 43 Tage auf eigene Faust, davon 12 Tage Roadtrip mit einem Allrad-Mietwagen.

• Kosten pro Person: 942,78€

• Kosten pro Tag: 21,93€

Kirgisistan: 23 Tage auf eigene Faust + Pferdetrekking.

• Kosten pro Person: 536,29€

• Kosten pro Tag: 23,32€

Mauritius: 46 Tage tauchen und relaxen im Strand.

• Kosten pro Person: 1149,03€

• Kosten pro Tag: 24,98€

Namibia: 31 Tage auf eigene Faust, davon 21 Tage Safari mit einem Allrad-Mietwagen.

• Kosten pro Person: 1875,00€

• Kosten pro Tag: 60,48€

Russland: 29 Tage, davon 4 Tage organisierte Tour "Goldener Ring".

• Kosten pro Person: 1104,41€

• Kosten pro Tag: 38,08€

Südafrika: 47 Tage auf eigene Faust, davon 34 Tage mit einem Mietwagen.

• Kosten pro Person: 1277,71€

• Kosten pro Tag: 27,18€

Ukraine: 8 Tage + Ausflug nach Tschernobyl

• Kosten pro Person: 189,43€

• Kosten pro Tag: 23,68€

Usbekistan: 30 Tage Rundreise auf eigene Faust.

• Kosten pro Person: 590,63€

• Kosten pro Tag: 19,69€

↠ Sehr teure Reiseländer – über 50 €/Tag – Botswana/Simbabwe, Namibia

 

↠ Teure Reiseländer – 35-50 €/Tag - Russland

 

↠ Mittlere Reiseländer – 25-35 €/Tag – Südafrika

 

↠ Günstige Reiseländer – Unter 25 €/Tag – Mauritius, Ukraine, Georgien, Kirgisistan, Kasachstan, Usbekistan

Unsere gesamten Kosten für 1 Jahr Weltreise

Dies sind die Kosten unseres ersten Jahres auf Weltreise. Wenn du diesen Artikel gerade liest, hat bereits unser zweites Jahr gestartet. Wir reisen open end.

↠ Kontinente: Afrika, Europa, Asien (Zentralasien)


↠ Bereiste Länder:
Botswana, Simbabwe, Südafrika, Namibia, Mauritius, Zwischenstopp in Deutschland, Ukraine, Russland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan

↠ Kosten für Mietautos und Sprit: 7029,30 €

↠ Kosten für alle Unterkünfte: 4354,05 €

↠ Kosten für alle Aktivitäten: 4219,53 €

↠ Kosten für die gesamte Verpflegung: 3768,32 €

 

↠ Kosten für Fortbewegung von Land zu Land: 1478,77 €

↠ Kosten für Transport (Zug, Bus, Taxi): 676,43 €

10.803,29 € pro Person +  1.478,77 € für Fortbewegung von Land zu Land

 
12.282,06 €

Pro Monat: 1023,51 €
Pro Tag: 34,12 €

Die Summe erscheint uns als recht gering, vor allem wenn man bedenkt was wir alles unternommen haben. Roadtrip-Safari auf eigene Faust durch Namibia, Simbabwe und Botswana, Dutzende Tauchgänge auf Mauritius, ein Besuch von Tschernobyl in der Ukraine, wir sind kreuz und quer durch den Westen Russlands gecruist, haben Georgien mit einem 4WD erkundet, einen Roadtrip durch den wunderschönen Südosten Kasachstans gestartet, mehrtägiges Pferdetrekking und Nomadenleben in Kirgisistan erlebt und Einblicke ins alte Seidenstraßen-Feeling in Usbekistan bekommen.

Wie kommen die Kosten zustande?

Das meiste Geld gaben wir für Mietautos, Unterkünfte, Essen, Aktivitäten und Fortbewegung aus. Die Faustregel besagt 25 Prozent pro Posten. Bei uns fällt dieser Richtwert je nach Land jedoch sehr unterschiedlich aus.

In einigen Ländern wie der Ukraine, zahlten wir z.B. keinen einzigen Cent für 8 Übernachtungen, auf Mauritius schliefen wir 43 von 46 Tagen kostenlos. Couchsurfing sei Dank.

Auf der anderen Seite schlug bei uns das Mietauto in Botswana so richtig rein. Das Land möchte den Massentourismus gerne seinen Nachbarstaaten überlassen, seine Natur/Tierwelt schützen und hebt dementsprechend die Preise an. Der Mietpreis für einen 4WD Camper inkl. Dachzelt kostete uns dort: 106 € am Tag.

Die gesamten Kosten unserer Länder im Überblick findest du auf der
Länderkosten-Seite. Länderkosten, Preise pro Tag, Durchschnittspreise für Unterkünfte, Verpflegung oder Aktivitäten. Dort findest du detailliertere und noch ausführlichere Angaben.

Kosten unserer schönsten Aktivitäten  auf Weltreise

Eine kleine Zusammenfassung und Preisauflistung unserer beeindruckendsten Aktivitäten, die wir in 12 Monaten auf Weltreise unternommen haben.

*Preisangaben für 1 Person

• Abstieg in die Victoria Falls in Simbabwe (Boiling Pot): 49,30 €


• Erdmännchen und NtwetwePan in Botswana: 77,80 €


• Mokoro Bootstour durch das Okavango Delta – 60,50 €


• Schwimmen mit frei lebenden Robben in Kapstadt: 54,08 €


• 13 Tauchgänge & 5 Tauchscheine auf Mauritius: 665,00 € (absoluter Sonderpreis, da wir nur für die Tauchscheingebühren und Tauchgänge zahlten, nicht für den Tauchlehrer)


• Mariinsky Ballett in Sankt Petersburg: 101,00 €


• Tschernobyl Tagesausflug: 100,50 €


• Wandern im Altyn Emel Nationalpark: 2,75 €


• Traditionelle Banja in Kasachstan: 1,19 €


• Pferdetrekking zum Ala Kul See in Kirgisistan: 131,25 €


• Pferdetrekking zum Song Kul See in Kirgistan: 112,50 €

Kosten für Mietwagen

• Im 4WD durch Botswana/Simbabwe: 2.330,00 € - 22 Tage


• Im 4WD durch Namibias Norden: 1.847,00 € - 22 Tage


• Im 4WD durch Georgien: 650,00 € - 21 Tage


• Im 4WD durch den Süden Kasachstans: 474,00 € - 12 Tage


• Im Kleinwagen durch Südafrika: 414,81 € - 34 Tage

Das am einfachsten zu bereisende Land des ersten Jahres: Südafrika


Das am “schwierigsten” zu bereisende Land des ersten Jahres: Keins

Südafrika haben wir deshalb als am einfachsten zu bereisendes Land gewählt, weil wir denken, dass es ein Land ist, in das man ohne großartige Planung einreisen kann und es das Einsteigerland in Afrika ist. Es gibt gut ausgestattete Supermärkte, asphaltierte Straßen in gutem Zustand, alles ist ausgeschildert und entlang der Garden Route "idiotensicher" für Touristen ausgerichtet. :) Nur beim Aspekt Sicherheit sollte man sich - sofern man abseits der Touristenorte unterwegs ist - vorher etwas informieren und eventuell zur Hauptsaison Unterkünfte an der Gardenroute vorbuchen.


 

Für uns war in dem Sinne kein Land schwierig zu bereisen. Dadurch, dass wir seit über 6 Jahren in der Welt unterwegs sind, haben wir gelernt alles so zu nehmen, wie es kommt und reisen mittlerweile tiefenentspannt. Aus der Ruhe kriegt uns so schnell nichts.

Faktoren, die die Höhe unserer   Ausgaben bestimmten

• Unser Budget ist 33 € p.P./Tag bzw. 1.000 € im Monat pro Person.


• Wir planen nicht im Voraus. Wir haben zwar oft Ideen, wo es uns als nächstes hin verschlagen könnte, wir buchen unsere Weiterreise aber so gut wie immer erst ein, zwei Wochen, bevor es ins nächste Land geht.


• Unterkünfte usw. buchen wir so gut wie nie vor, nur die allererste im jeweiligen Land.


• Wir essen zu 90% in Garküchen oder einfachen, authentischen Hinterhoflokalen, in denen auch Einheimische essen. Das hält die Kosten unten. Lebensmittelvergiftungen im 1. Jahr: 2.


• Couchsurfing ist ein wichtiger Bestandteil unseres Reisestils. Aber nicht weil es umsonst ist, sondern weil wir durch Couchsurfing mittendrin statt nur dabei sind und in das authentische Leben im jeweiligen Land eintauchen können. Wir hatten so schon die verrücktesten und unvergesslichsten Begegnungen.


• Ansonsten übernachten wir meist in einfachen Gästehäusern oder Hostels (da aber nur im eigenen Zimmer) - mit geteiltem Bad


• An Aktivitäten oder Träumen, die wir uns auf Reisen erfüllen wollen, sparen wir nicht. Unsere Weltreise-Träume sind nicht Streetart in Penang oder Infinity Pools in Kuala Lumpur oder Singapur anzuschauen. Unsere Träume sind Tauchen auf Palau, ein Besuch der Galapagosinseln, Tibet oder eine Reise nach Ghana!


• Wir besuchen alle Länder, auf die wir Bock haben, auch wenn sie teuerer sind. Wir suchen dann nach Alternativen, um sie so günstig wie möglich zu bereisen oder passen unsere nächsten Reiseländer darauf an und suchen uns günstige Länder aus.


• Glamour, 5-Sterne-Resorts und Sternerestaurants gibt es auf unserer Weltreise nicht.


• Luxus ist für uns mittlerweile eine saubere Toilette und fließend Wasser (kalt geht auch).


• Wir haben Deutschland 2012 mit unseren Backpacks verlassen und reisen minimalistisch. Alles, was wir seit 6 Jahren besitzen, befindet sich in den Rucksäcken.

Finanztipps für   deine Weltreise

Behalte Extra-Budget für den Notfall

Plane für deine Weltreise immer einen Puffer ein. Wer weiß, ob du spontan deine Pläne änderst und doch noch ein Land mitnehmen willst, ob du einen Tauchschein machen willst oder spontan Fallschirm springen möchtest. Deine “Pläne” werden sich auf Weltreise ändern, spätestens, wenn du mit anderen Reisenden zusammensitzt und sie dir von ihren schönsten Reiseländern erzählen werden.

Wenn du ein begrenztes Budget hast

Hast du nicht viel Geld zur Verfügung, willst aber trotzdem so lange wie möglich reisen? Unsere Tipps hierzu sind auf jeden Fall: Such dir günstige Reiseländer aus. Südostasien wäre hier natürlich der Klassiker, mittlerweile sind aber Länder in Osteuropa, wie die Ukraine oder die Stan-Länder stark im kommen. Willst auch du günstig abseits der Trampelpfade anderer reisen, empfehlen wir ganz klar die alten Sowjetstaaten. Georgien, die Ukraine, Kasachstan und Kirgisistan sind Länder, die uns alle unter 25 Euro pro Tag/Person gekostet haben.

Solo Traveller vs. mehrere Personen

Reist du alleine, könnte eine Weltreise natürlich teurer werden, denn du hast niemanden mit dem du z.B. Preise für Mietauto oder privates Doppelzimmer teilen kannst. Es gibt aber einige Tipps, mit denen du deine Kosten drücken kannst. Such dir Travelbuddies für Taxifahrten, Sammelbusse oder für Fahrten per Anhalter (aus Sicherheitsgründen in einigen Ländern). Übernachte in Dorms oder günstigen Gästehäusern und spar dir so die zusätzlichen Kosten, die oft für Einzelzimmer anfallen.

Wir sind übrigens große Fans von Couchsurfing und können es nur empfehlen; vielleicht wäre das ja auch etwas für dich? Vergiss bei dem Thema couchsurfing nicht: Sei kein Egoist. Bei couchsurfing geht es um mehr. Es ist ein Geben und Nehmen. Man lässt sich aufeinander ein. Wenn du also “nur” umsonst übernachten willst, ist es vielleicht nicht das richtige für dich.

Wenn man alleine als Frau reist, wäre unser Tipp für couchsurfing: Übernachte nur bei verifizierten Mitgliedern, schau dir die Profile und Bewertungen genau an, schreibe in Frage kommende Hosts persönlich an und stelle deinen Trip nicht auf öffentlich.


Selber verpflegen

Jeden Tag auswärts essen zu gehen, kann in einigen Ländern ganz schön reinhauen, in anderen ist es vielleicht sogar mehrmals täglich drin. Unser Tipp: Bist du in eher teureren Ländern unterwegs, lohnt es sich auch mal selber zu kochen. Grundnahrungsmittel wie Reis ist in allen Ländern günstig, frisches Obst und Gemüse kriegst du oft für ein paar Cent auf dem Markt um die Ecke.

 

Günstige Flüge finden

 

Man liest immer wieder, wie günstig es ist mit den großen Flugsuchmaschinen Flüge zu buchen. Wir beide fliegen schon seit Jahren um den Globus und können an dieser Stelle nur sagen: Aufpassen, das stimmt nicht immer!

Denn die Flugsuchmaschinen sind eigentlich Suchanzeigemaschinen, die einem Flüge präsentieren, die schon vorher von jemand anderen gefunden worden sind. Soll heißen: Wenn niemand wirklich durch die Seiten der Airlines schaut, können auch nicht alle Flüge angezeigt werden.

Deshalb schauen wir uns bei den Suchmaschinen meistens nur an, welche Airlines die Strecke bedienen, die wir fliegen wollen und buchen dann direkt bei der Airline, da dies oft günstiger ist.


 

Darüber hinaus ist es günstiger von einem Windows PC/Laptop zu buchen als mit dem Handy oder irgendeinem Gerät von Apple. Egal ob im Inkognito-Modus oder nicht.

Günstige Unterkünfte finden

Bei der Suche nach günstigen Unterkünften verhält es sich unserer Erfahrung nach ähnlich wie bei der Flugsuche. Die beiden beliebtesten Buchungsportale Booking.com und AirBnB nutzen wir oft nur, um uns die erste Unterkunft im Land zu buchen. Wobei AirBnB mittlerweile kaum noch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet. In den Ländern selbst gehen wir oft selbst in die Unterkünfte und fragen nach dem Preis für die Nacht. Das ist mit etwas Verhandlungsgeschick oft günstiger, als wenn man vorher im Internet gebucht hätte.


 

Am günstigsten ist das Reisen wohl durch Couchsurfing oder Plattformen wie HelpX.net, die dir im Prinzip das kostenlose Übernachten in den verschiedensten Reiseländern ermöglichen.


 

Beim Couchsurfing hast du die Möglichkeit völlig kostenlos bei Einheimischen zu übernachten. Vorteil: Du kannst authentisch in das Leben des jeweiligen Landes abtauchen. Der Nachteil daran: Du schläfst bei einem völlig fremden Menschen auf der Couch, in einem kleinen Zimmer oder auf dem Boden. Man sollte sich stets dankbar zeigen, dass einem eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung gestellt wurde (wie wär’s mit kochen für den Gastgeber?).


 

Bei HelpX braucht man keine Schuldgefühle zu haben, denn auf dieser Plattform muss man arbeiten um eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit zu bekommen. Die Plattform vermittelt z.B. Farmarbeit gegen Schlafplatz. Das bedeutet: Du arbeitest für eine festgelegte Zeit. Danach hast du den restlichen Tag frei, kannst machen was du willst und umsonst auf der Farm oder Anwesen übernachten. Oft bekommst du noch gratis Verpflegung dazu.

Bedeutet im Klartext

Die Zeit in der wir leben, macht es uns unglaublich einfach zu reisen. Günstige Flugtickets, hilfreiche Apps, das Internet. Hermann und ich haben schon oft darüber geredet, dass wir gerne 20 Jahre früher unterwegs gewesen wären. Zu der Zeit war das Reisen mit Sicherheit noch ein richtiges Abenteuer!

Nichtsdestotrotz, können wir dir nur raten: Tu es! Buch dein Ticket und zieh los. Du hast nichts zu verlieren und so viel zu gewinnen. Die Weltreise wird dich verändern. Zum Positiven! Zieh raus, wachse, besinne dich auf das, auf was es wirklich ankommt im Leben und befreie dich von gesellschaftlichen Zwängen und den materiellen Lasten deiner Vergangenheit.

 

Wenn wir eine Erkenntnis erlangt haben in unserem 1. Jahr auf Weltreise, dann ist es: ALLES RICHTIG GEMACHT!

In dem Sinne, das waren sie. Die Kosten unserer Weltreise für Jahr Nummer 1. Ein Jahr voller Abenteuer, purer Freude und Lebenslust. Ein Jahr voller Erinnerungen, unvergesslicher Momente und unzähligen Begegnungen, die uns inspiriert haben. Dafür finden wir den Preis, den wir bezahlt haben echt günstig, denn diese Erinnerungen und die Veränderung, die in uns stattgefunden hat war jeden einzelnen Cent wert und wir würden jederzeit wieder genau so reisen.

Wir sagen Danke! Danke liebe Welt. Dafür dass du uns überall mit offenen Armen willkommen geheißen hast. Wir können es nicht abwarten in Weltreise-Jahr Nummer 2 zu starten und freuen uns auf alles, was noch kommt. Wenn du auf Zahlen, Statistiken und Rückblicke stehst, haben wir unseren
ganz persönlichen Weltreise-Jahr-1-Rückblick geschrieben. Wie viele Kilometer wir mit dem Zug gefahren sind? Wie viele Kilometer wir gewandert sind, wie viele Nächte wir im Zelt geschlafen haben. Kurioses, Pannen, Fakten, Grenzübergänge, Reisetage pro Land und noch viel mehr findest du in unserem Weltreise-Rückblick (demnächst online).

Nächstes Jahr um die Zeit gibt es dann die nächsten Weltreisekosten. Stay tuned, Kati und Hermann.

Und wenn du jetzt denkst:

" Ich würde ja sofort losreisen, aber mir fehlt noch 'ne fetzige Reisepasshülle. Am besten vegan und nachhaltig produziert."

Kein Problem! Schau in unseren Weltreise-Shop und deiner nächsten Reise steht nichts mehr im Weg. :)

Richtlinien

Kontakt

Shop

Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2019