Mauritius Reisekosten

Reisekosten Mauritius – 46 Tage

Geht Mauritius auch günstig? 

Eine der Fragen, die wahrscheinlich viele von euch brennend interessiert. Als wir beschlossen, Mauritius zu bereisen, wollten wir dies so günstig wie möglich tun. Hätten wir unsere Tauchkurse (5 insgesamt) und 26 Tauchgänge nicht gemacht, wären wir beide zusammen sogar bei unter 1000 € geblieben. Wie das funktioniert, verraten wir euch hier. 

Wir müssen allerdings dazu sagen, dass wir fast die gesamte Zeit (6 Wochen) bei einem Couchsurfing Host untergekommen sind und somit nur für 3 Tage eine Unterkunft auf Mauritius gebucht haben. Diese Art von Reisen ist natürlich nicht für jedermann das Gelbe vom Ei, deshalb müsstest du Unterkünfte noch draufkalkulieren. Es gibt aber so ziemlich überall auf der Insel Übernachtungsmöglichkeiten für 10 – 20 € pro Nacht und Person, wenn deine Ansprüche nicht zu hoch sind. :)

Wir besuchten Mauritius zur Nebensaison – und Regenzeit – und können diese Reisezeit empfehlen. Der Tourismus hält sich in der Zeit im Rahmen, es kann allerdings passieren, dass ein Zyklon über die Insel fegt. Die Betonung liegt hier auf kann. Wenn du deinen wohlverdienten Jahresurlaub auf Mauritius verbringen und kein Risiko mit dem Wetter eingehen willst, wären die Monate von April – Oktober am meisten zu empfehlen. Da sind dann aber auch wieder mehr Reisende unterwegs. Du hast also die Qual der Wahl. Flüge gibt es ab Deutschland bereits ab ca. 200 € pro Person und Strecke.

Was kosten Ausflüge? Oder Taxifahrten? Restaurantbesuche oder eine Ananas am Straßenrand? Nicht zu vergessen natürlich unser geliebtes Phönix Bier. All das kannst du hier nachlesen. Hier ein paar Beispiele: 650 ml Bier – 1,50 €, 5 Liter Wasser – 1,55 €, 1 Liter Sprit – 1,10 €, eine Ananas am Straßenrand – ab 25 Cent.

Wie versprochen, werden wir nach jedem unserer Reiseländer unsere gesamten Kosten für dich offenlegen, damit, falls du auch eine Reise durch Mauritius planst, sehen kannst, ob unser Reisestil in etwa deinem entspricht und was wir für den ganzen Spaß bezahlt haben.

In den Unterpunkten erläutern wir kurz unsere Reiseart, die Unterkünfte oder wie wir uns verpflegt haben, damit du einen kleinen Einblick bekommst.

Umrechnungskurs - Stand Feb-April 2018

Einreise/Visum 

 

Auch auf Mauritius macht sich der deutsche Reisepass mal wieder bezahlt. Es muss kein Visum im Voraus beantragt werden, man bekommt es gratis bei der Einreise. Es wird direkt am Flughafen ausgestellt und ist maximal 3 Monate gültig. Die tatsächliche Gültigkeitsdauer des Visums wird vor Ort vom Beamten individuell festgelegt. Wir bekamen ein Visum für einen Monat. Verlängerungen sind kein Problem, man kann in Port Louis im Passport Office gratis sein Visum verlängern, braucht dazu allerdings einige Papiere. (z.B. Hotelbestätigung, Kontoauszug, Rückflugticket).

 

Unterkunft

Wir haben während unserer 46 Tage im Land:

 

• 3 Nächte in einem Gästehaus verbracht
• 43 Tage gratis bei einem Couchsurfing Host übernachtet

Verpflegung

 

Hier wäre bei uns auf jeden Fall noch Sparpotenzial drin gewesen. Am Essen haben wir auf Mauritius nämlich nicht gespart. Wir waren sowohl an günstigen Straßenständen, als auch in teuren Restaurants essen. Ungefahr die Hälfte der Zeit haben wir selbst gekocht und die andere Hälfte waren wir auswärts Essen. Da wir schon gratis bei unserem Couchsurfing Host bleiben durften, haben wir ihn öfter mal zum Essen eingeladen oder ihn bekocht.

Mietauto/Transport

Hier hatten wir großes Glück und durften das Auto unseres Hosts gratis benutzen. Ansonsten sind Mietpreise von 20-35 € pro Tag realistisch. Das einzige, das wir hier zahlten, war daher der Sprit. Außerdem gönnten wir uns zwei Fahrten mit dem Taxi. Einmal vom Flughafen zur ersten Unterkunft und einmal in den Ort unseres Couchsurfing Hosts.

Tauchen

 

Hier ging für uns das meiste Geld drauf. Wir hatten nie damit gerechnet oder es in irgendeiner Weise geplant, insgesamt 5 verschiedene Tauchkurse zu starten und 26 Tauchgänge zu absolvieren. Es hat sich allerdings für uns angeboten, da unser Host auch Tauchlehrer war und uns die Kurse gratis angeboten hat. Wir zahlten nur die Gebühren für Padi bzw. SDI und die Tauchgänge an sich.

Ausflüge

 

Natürlich wollten wir Mauritius auch über Wasser erkunden und düsten mit dem Auto zu einigen Plätzen rund um die Insel. Einige Aktivitäten waren kostenlos (z.B. Le Morne Braband, Alexandra Falls), für andere mussten wir bezahlen. Die genaue Auflistung findest du hier. 

1.) Île aux Cerfs – Überfahrt von Trou d’Eau Douce zur 'Trauminsel'. Wir buchten nur die Fahrt, kein Essen und keine Ausflüge.


2.) Botanischer Garten in Pampelmousses – Eintritt in den Botanischen Garten. Man kann geführte Touren buchen, die dann noch mal extra kosten, dies würden wir aber nicht empfehlen. Auf eigene Faust sieht man genauso viel und die Infos kann man sich bei Interesse selber im Netz zusammensuchen.


3.) Teeplantage Bois Cheri – Der Eintrittspreis ist für das kleine Museum, einschließlich Führung durch die Teefabrik und anschließende Teeverkostung im Cafe. Führungszeiten in der Fabrik variieren von ca. 15 Minuten – 1 Stunde. Wonach sich das richtet, konnten wir nicht herausfinden. Das Museum ist winzig, die Teeverkostung ist ohne Zeitlimit, man könnte also seinen gesamten Nachmittag dort verbringen und seinen Tee mit schöner Aussicht auf den See und die Teeplantage genießen.


4.) Siebenfarbige Erde in Chamarel – Im Eintrittspreis ist die siebenfarbige Erde und der Chamarel Wasserfall enthalten. 

5.) Tauchen -  Insgesamt haben wir auf Mauritius 5 Tauchkurse (Padi Advanced, Advanced Diver SDI, Advanced Adventure Diver SDI, Deep Diver SDI & Nitrox) und 26 Tauchgänge gestartet. 

Kosten insgesamt für 46 Tage auf Mauritius: 2298,05 €

Pro Person: 1149,03 €

Pro Tag pro Person: 24,98 €

Wir haben uns auf Mauritius diese Tauchgänge und die Kurse nur leisten können, weil wir 6 Wochen gratis übernachten konnten. Wie du vielleicht in unserem YouTube Video gesehen hast, habe ich (Kati) mir außerdem Kurtis und einen neuen Bikini gekauft. Diese Kosten sind nicht in den Gesamtkosten eingerechnet. Sie betragen 121,38 €.

Dieser Artikel soll nur eine Richtlinie sein und dir einen ungefähren Einblick geben, wie viel eine Reise durch Mauritius kosten könnte. Da bei uns die Unterkünfte wegfielen, kann man dies ungefähr mit den Kosten für das Tauchen gegenrechnen. Mauritius geht wahrscheinlich viel teurer, aber eventuell auch billiger. Viel Spaß bei deiner Planung.
 

Richtlinien

Kontakt

Shop

Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2019