Japan

Japan  


 

Kontrastreicher geht schon fast nicht mehr! Japans Traditionen, Tempel, Onsen, traditionelle Ryokans, Teezeremonien, Kirschblüten, Geishas, kurioses Essen, egal ob Kugelfisch oder Pferdesashimi und einer der schnellsten Züge der Welt.


 

Auf der anderen Seite: heilige Bergdörfer, Pilgerpfade oder Skigebiete, die mit den besten Pulverschnee der Welt bieten. Die Ryukyu Inselgruppe mit ihrer bekanntesten Insel: Okinawa, der Friedenspark in Hiroshima oder der Fuji-San, der majestätisch am Horizont emporragt. Wenn man da keinen Bock bekommt, selber mal nach Japan zu reisen, dann wissen wir auch nicht. :)


 

Die Menschen, so unglaublich freundlich, stolz, im gleichen Moment schüchtern und zurückhaltend, jedoch voller Respekt für sich selbst, ihre Taten, ihr Handwerk und ihr Land, werden uns für immer in Erinnerung bleiben.


 

"Wenn Japan nur nicht so teuer wäre."


 

"Wenn wir nach Japan reisen, dann aber länger als nur 1 - 2 Wochen."


 

"Das können wir uns nie leisten"...


 

Irgendwann konnten wir unsere innere Stimme nicht mehr ignorieren und buchten endlich einen Flug. Wir hatten so viele Ideen und Orte im Kopf. Das schaffen wir niemals, dachten wir, vor allem, weil wir 2016 den ganzen Trip mit einem Skiurlaub beginnen und auf Okinawa ausklingen lassen wollten.


 

Route 2016: Tokio – Nozawa Onsen – Tokio – Nagoya – Hakone – Kyoto – Nara – Osaka – Kobe – Kyoto – Koya-San – Hiroshima – Fukuoka – Naha (Okinawa) – Tokio


 

Route 2019: Okinawa – Aka Island – Osaka – Kyoto – Narita – Rundreise Hokkaido – Nikko – Region um Fuji


 

2019 sah die Sache dann etwas andern aus. Wir wollten tiefer in das Land eintauchen. Mehr sehen, auch abseits der klassischen Route reisen und vor allem selber mit einem Campervan durch Japan/Hokkaido düsen.


 

26 Tage erlebten wir im Camper eine andere Welt. Hokkaido war der komplette Kontrast zu den wuseligen Millionenmetropolen mit all ihren Verrücktheiten. Ruhige Nationalparks, Abgeschiedenheit, wilde Tiere, traumhafte Natur, aktive Vulkane und raue Küsten. Wir übernachteten an Seen, wanderten zu Geysiren und an Vulkankrater, erlebten Braunbären in ihrem natürlichen Lebensraum und bewunderten frei lebende Orcas im Shiretoko Nationalpark.


 

Tauchten an lebendigen Riffs mit unfassbar weiter Sicht und genossen weiße Traumstrände auf Aka Island. Und zu guter letzt erfüllten wir uns einen riesigen Traum und bestiegen den Mount Fuji! Ein Tag voller Anstrengung, Bekämpfung des Schweinehundes und der ultimativen Belohnung am Ende.


 

Wir hoffen, dass du unsere Liebe zu Japan teilen wirst, sobald du unsere Reiseberichte gelesen hast und wir dich vielleicht sogar dazu inspirieren können, eines Tages selbst dieses unglaubliche Land zu besuchen.

Hier findest du alle Reiseberichte und Tipps zu 

Japan

Richtlinien

Kontakt

Shop

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed
Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2019