Japan Reisekosten

Reisekosten Japan – 46 Tage

 

Was kostet eine Reise durch Japan, wenn man die klassischen Touristenziele links liegen lässt und z.B. mehrere Wochen mit einem Campervan durchs Land cruisen oder im Süden tauchen möchte? Wie hoch sind die Reisekosten in etwa? Gibt es Tricks, um die Kosten zumindest etwas tiefer zu halten?

 

Japan ist kein günstiges Reiseland, vor allem, wenn man nicht nur von Hostel zu Hostel tingeln oder sich von Fertiggerichten ernähren will. Nach Japan reist man in erster Linie wegen der Kultur, der Crazyness und des guten Essens wegen. Um verrückte Dinge auszuprobieren oder sich Träume zu erfüllen. Und das kostet!

Insgesamt waren wir 46 Tage in Japan unterwegs. Tauchten 10 Tage auf Aka Island, düsten 26 Tage mit unserem Camper durch den Norden Honshus und Hokkaidos, und den Rest der Zeit besuchten wir alte Favoriten, bestiegen den Fuji, waren so ziemlich jeden Tag essen und sparten an absolut nichts. Wir erfüllten uns Träume, sahen frei lebende Bären und Orcas und aßen fangfrisches Sashimi vom Fisch oder Pferd oder probierten den berühmten Seeigel-Rogen.

Preisbeispiele:

 

  • Einen Campervan der Mittelklasse gibt es ab 65 €/Tag

  • Ein Liter Sprit kostet ab 130 Yen (1,07 €)

  • Eine 2 Liter Wasserflasche gibt es im Supermarkt ab 70 Yen (0,57 €)

  • Ein Fertiggericht im Convenience Store startet bei etwa 350 Yen (2,87 €)

  • Ein Kaffee im Convenience Store kostet 100 Yen (0,82 €)

 

Wie versprochen, werden wir nach jedem unserer Reiseländer unsere gesamten Reisekosten für dich offenlegen, damit, falls du auch eine Reise durch Japan planst, sehen kannst, ob unser Reisestil in etwa deinem entspricht und was wir für den ganzen Spaß bezahlt haben.

 

In den Unterpunkten erläutern wir kurz unsere Reiseart, die Unterkünfte oder wie wir uns verpflegt haben, damit du einen kleinen Einblick bekommst.

 

Umrechnungskurs Stand Mai/Juni 2019

Einreise/Visum

 

Deutsche Staatsbürger können sich 90 Tage lang visumfrei in Japan aufhalten. Wir mussten ein Weiterreise-Ticket vorzeigen.

 

Unterkunft

 

Wir haben während unserer 46 Tage im Land:

 

  • 18 Nächte im Hotel verbracht

  • 24 Nächte kostenlos auf Rastplätzen oder Camps im Campervan übernachtet

  • 2 Nächte für Campingplätze bezahlt

  • 1 Nacht im Nachtbus verbracht

 

Bei den Hotels entschieden wir uns größtenteils für das traditionelle japanische Zimmer. Tatamimatten, Futons, die abends auf dem Boden ausgerollt werden und minimalistische Einrichtung. Am meisten schlägt hier das Hotel auf Aka Island mit 1440 Euro für 9 Nächte zu Buche. In allen Unterkünften und den Michi-no-Eki Rastplätzen, auf denen wir während unseres Roadtrips übernachteten, hatten wir Wifi. In den Hotels immer ein eigenes Bad.

 

Verpflegung

 

Hier müssen wir sagen: Wir haben an nichts gespart. Wir waren täglich essen und kauften uns zudem Lebensmittel und Getränke in den praktischen Convenience Stores, die es in Japan an jeder Ecke gibt. Sushi, Sashimi, Ramen, Gyoza, grüner Tee oder ausgefallenes wie rohes Pferdefleisch. Wir probierten alles, was uns in irgendeiner Weise ansprach.

 

Bist du mit einem kleinen Budget unterwegs und musst auf deine Ausgaben achten, empfehlen wir in den Supermärkten einzukaufen und selber zu kochen. Damit kommst du am günstigsten weg.

 

Transport

 

Ein Inlandsflug von Okinawa nach Osaka, return Fährfahrten von Okinawa nach Aka Island, eine längere Busfahrt von Kyoto nach Tokio und 26 Tage im eigenen Camper. Den Rest der Zeit waren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Metro oder Bus unterwegs, gönnten uns aber auch ein paar Taxifahrten.

 

Preisbeispiele (für 2 Personen)

 

  • Flug: Okinawa – Osaka = 171,10 €

  • Nachtbus Kyoto – Tokio (Narita) = 131,15 €

  • Fähre Okinawa – Aka Island = 102,11 €

 

Autofähre

 

Wir nahmen die 4-stündige Autofähre von Aomori nach Hakodate (Hokkaido) mit unserem Camper und das Ganze dann auch wieder return.

Ausflüge

 

Wir haben nur zwei Ausflüge gebucht, beide im Shiretoko Nationalpark auf Hokkaido. Eine Cruise, auf der man frei lebende Bären beobachten konnte und eine Whale Watching Tour, auf der wir Orcas hautnah erleben durften. Ansonsten zahlten wir Eintritte für Tempelkomplexe, Mausoleen oder Parks.

 

Preisbeispiele (für 2 Personen):

 

  1. Bären-Cruise - 2 Stunden = 89,57 €

  2. Whale Watching - 2,5 Stunden = 130,29 €

 

Tauchen

 

Insgesamt starteten wir 14 Tauchgänge auf Aka Island. Im Gesamtpreis ist das Ausleihen der Tauchausrüstung enthalten.

 

Sonstiges

 

Reparatur eines platten Reifens, Waschen im Waschsalon, Parken, Kosmetikprodukte, Gaskartuschen.

Pro Person:  4.123,48  

Pro Tag pro Person:  89.64 €

Kosten insgesamt für 46 Tage Japan:  8.246,95 €

Diese Summe sprengt unser Budget fast ums Dreifache und ist definitiv im oberen Bereich anzuordnen. Japan geht viel günstiger, aber wie gesagt: Wir haben in unseren 6,5 Wochen in Japan an nichts gespart, waren auf einer Trauminsel tauchen, fast 4 Wochen mit einem Camper unterwegs und haben uns reihenweise Träume erfüllt. Dafür hat sich jeder Cent gelohnt.

 

Um die Reisekosten in Japan niedriger zu halten und etwas zu sparen, empfehlen wir: Selber kochen, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Couchsurfen. Wenn Couchsurfen nichts für dich ist, probiere es doch mal mit Kapsel- oder Love-Hotels.

Richtlinien

Kontakt

Shop

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed
Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2019