Essen gehen auf Palau: 15 Restauranttipps

Aktualisiert: 3. Dez 2019


Reist man nach Palau, stellt sich unweigerlich die Frage: Wo kann ich eigentlich essen gehen? Wo gibt's das beste Preis-Leistungsverhältnis? Das köstlichste Essen? Das einladenste Ambiente?

  • Möchte man sich den Luxus gönnen jeden Tag essen zu gehen oder lieber doch selber kochen?

  • Gibt es da Spartipps?

  • Wie komme ich zu den Restaurants, wenn ich keinen Mietwagen habe?

  • Was empfehlen eigentlich die Einheimischen?

Wir haben in unseren 16 Tagen auf den Inseln insgesamt 15 verschiedene Restaurants getestet. Einige davon wahre Schmankerl, andere eher nicht zu empfehlen. In diesem Blogartikel stellen wir dir alle 15 Restaurants vor, die wir selber besucht haben, von günstig bis teuer, von Cafes, über Imbissbuden und Eiscafes, bis hin zu Restaurants, in die sich selten Touristen verirren.


Je nach Geldbeutel, Geschmack und Vorliebe hat man auf Palau die Wahl zwischen traditionell, asiatisch, indisch, japanisch bis hin zu amerikanisch.

Wir haben uns überlegt in diesem Blogartikel Sterne für die Restaurants zu vergeben, allerdings nur für das Preis-Leistungsverhältnis, denn über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. 5 Sterne sind top, 1 Stern flop. Anmerkung: Wir beide sind beide Köche und geben unsere ehrliche Meinung zur Qualität des Essens, den Preisen und dem Ambiente ab. Nicht vergessen: Dieser Blogartikel ist sehr subjektiv und soll nur eine Richtlinie sein. Dollarkurs Stand 01.2019



In diesem Blogartikel findest du Tipps zum Essen gehen auf Palau: Abholservice Preise Günstige Alternativen 15 Restauranttipps Unsere persönliche Rangliste



Abholservice einiger Restaurants

Einige preislich eher gehobene Restaurants wie z.B. das Marina Cafe Vita oder das Elilai bieten einen Abholservice vom und zum Hotel an. Allerdings nur, wenn man seine Unterkunft auf der Insel Koror gebucht hat.


Einfach im Restaurant deiner Wahl anrufen, einen Tisch reservieren lassen, die Uhrzeit für die Abholung ausmachen und zack - steht einem entspannten Abend, bei dem man sich um nichts weiter kümmern muss außer lecker zu dinieren, nichts mehr im Weg.

Preise für Restaurantbesuche

Die Preise für Restaurantbesuche auf Palau halten sich eigentlich in Grenzen, wenn man bedenkt, dass Palau gerne als Luxusdestination betitelt wird. Hauptgänge gibt es oft schon ab 10 $, ein Glas Eistee mit kostenlosem Nachfüllservice gibt es in den einfachen Restaurants schon ab 1,50 $.


Die gehobenen Restaurants, in denen man teilweise auf schönen Terrassen mit Meerblick schnabulieren kann, sind natürlich etwas teurer. Hauptgänge gibt es ab 15-20 $ bis hin zu 40 $ oder gar mehr bei Tagespreisen vom fangfrischen Fisch oder Krabben. Softgetränke gibt es ab 3 $, eine Dose Bier kostet im Schnitt 5 $.


Günstige Alternativen

Günstige Alternative zum Thema essen gehen auf Palau sind:

  • 1.) Selber kochen

  • 2.) Bento Boxen

  • 3.) Snacks

  1. Selber kochen: Auf Koror gibt es zwei große Supermärkte. Einen im WCTC- und im Surangel's Shoppingcenter. Diese Supermärkte sind topp ausgestattet und man kann so gut wie alles an Essen kaufen, was das Herz begehrt. Frisches Obst und Gemüse, Konserven, Getränke, Knabberzeug oder Fleisch. Zudem gibt es auf Koror Dutzende kleine Shops an so ziemlich jeder Ecke. Dort ist das Sortiment zwar begrenzt, aber auch dort hat man eine gute Auswahl.

  2. Bento Boxen: Hat man keine Lust auf selber kochen, möchte aber dennoch kein Geld in den Restaurants ausgeben, empfehlen sich Bento Boxen. Bento Boxen sind japanische Lunchboxen, in denen verschiedenes gekochtes und rohes Essen verkauft wird. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und man hat die Wahl zwischen vegetarisch, Fisch oder Fleisch. Bento Boxen gibt es an Tankstellen, in den kleinen Shops am Straßenrand und in den großen Malls. Preislich liegt eine Box je nach Inhalt bei 2-5 $ und ist somit eine tolle Alternative für Sparfüchse. Für die Box ist ein Pfand zu zahlen.

  3. Snacks: Ein weiterer Tipp wären Snacks wie z.B. belegte Brote, Sushi oder Frittiertes, das man ebenfalls in den Lebensmittelgeschäften und Tankstellen für ein paar Dollar besorgen kann. Die Preise an Tankstellen gleichen auf Palau denen in “normalen” Shops und somit sind auch Tankstellen eine gute und günstige Alternative.



15 Restaurant Tipps auf Palau

Unsere Bewertung bezieht sich NUR auf das Preis-Leistungsverhältnis. Bitte lies dir die Beschreibung genau durch, wenn dich ein Restaurant näher interessiert, denn teilweise war der Preis und die Portionsgroße super, dafür das Essen reine Tiefkühlkost und geschmacksneutral. Hinweis: Auf Palau kommt auf den Betrag der Rechnung noch einmal 10% Bedienungssteuer oben drauf. Zudem 3-5%, wenn man mit Kreditkarte zahlt.



#1 Das Taj Restaurant: Indisches Restaurant

Einfach zu finden, da direkt an der Hauptstraße gelegen, bietet das Taj ein sehr schönes, gemütliches Ambiente mit gedimmtem Licht im großen, offenen Speisesaal. Die Speisekarte ist üppig, es gibt für jeden Geschmack das Richtige, auch eine Vielzahl vegetarischer Gerichte.


Der Service ist freundlich und zuvorkommend, es gibt ein Amuse – einen Gruß aus der Küche - gratis Wasser und man muss nicht allzu lange auf seine Speisen warten. Hauptgänge starten preislich bei etwa 15 $, ein Naanbrot gibt es ab 4 $, ein Bier 5 $, Softdrinks 4 $. Das Essen ist schmackhaft, die Portionen reichhaltig und es wird mit frischen Produkten gekocht. 4 Sterne☺☺☺☺


#2 Das Marina Cafe Vita: Multi Cuisine Restaurant

Das Marina Cafe Vita liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums unweit der Tauchschule Cruise Control auf der Insel Malakal. Das Restaurant bietet kostenlosen Abholservice vom Hotel an, sofern man seine Unterkunft auf Koror gebucht hat. Es ist direkt am Meer gelegen, verfügt über eine Außenterrasse mit schönem Ausblick, ein schönes Ambiente und netten, zuvorkommenden Service. Ein Amuse wird serviert, ein Glas Wasser pro Person gibt es kostenlos. Das Menü ist vielseitig: Fisch, Pasta, Risotto, Fleisch, aber auch vegetarische Gerichte und eine Spezialitätenkarte. Eine Vorspeise kostet etwa 8 $, Hauptgänge starten bei 10-15 $. Eine Dose Bier liegt bei 5 $. Das Essen ist frisch und lecker, allerdings waren uns hier die Portionen etwas zu klein für den Preis. 3 Sterne ☺☺☺


Was wir auf den Trauminseln abseits des Massentourismus Radars sonst noch erlebten und unsere besten Tipps:



#3 MJ Burger: Lokales/amerikanisches Restaurant

Direkt an der Hauptstraße liegt Restaurant MJ Burger. Das Ambiente ist eher schlicht im amerikanischen Stil gehalten. Auf der riesigen Speisekarte gibt es alles, was das Fast Food Herz begehrt, zudem sind die Portionen unfassbar groß. Bestellt man Eistee, wird dieser gratis aufgefüllt. Preislich ist MJ Burger schwer zu toppen, denn wir bezahlten für uns beide sage und schreibe nur 23 $. Aber! Angeboten wird hauptsächlich Tiefkühl-Ware, die optisch sowie geschmacklich nicht besonders ansprechend ist. Wir schmeckten förmlich die ganze Chemie und hatten den restlichen Abend mit einem grummelnden Magen zu tun. 3 Sterne ☺☺☺



#4 Das Poh Me, Poh You: Vietnamesisches Restaurant

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber vom WCTC Shoppingcenter gelegen, ist auch das Poh Me sehr einfach zu finden und unserer Meinung nach zu empfehlen. Das Essen fanden wir dort beide sehr schmackhaft, es wird frisch in der offenen Küche zubereitet, die Portionsgröße ist reichlich und die Preise für palauische Verhältnisse mehr als angemessen.


Das Ambiente ist einfach aber sauber, die Gastgeberin sehr freundlich. Vegetarische Gerichte sind ebenfalls vorhanden. Hauptgänge gibt es ab 8 $, Shrimp Fried Rice kostet 12 $, ein Softgetränk 3 $. 4 Sterne ☺☺☺☺



#5 Das Coffee Berry: Nettes Cafe

Ebenfalls an der Hauptstraße gelegen ist das Cafe Berry ein echter Hit bei Einheimischen sowie Touristen. Es gibt leckere und günstige Snacks, kalte Getränke, Kaffee, Milchshakes, Smoothies, frische Kokosnüsse, Sandwichs, frisch gebackene Waffeln und Bagels zu fairen Preisen. Ab 5 $ ist man dabei. Zudem bietet das Cafe gratis Internet, was sogar recht schnell für palauische Verhältnisse funktioniert. Steckdosen sind vorhanden. Kurz und knapp: Leckere Snacks, sehr netter Service, gute Preise. Ein Cappuccino gibt's ab 4,25 $, eine Waffel ab 5,50 $, ein Hot Dog inkl. Eistee 7,50 $.

4 Sterne ☺☺☺☺



#6 Das Rock Island Cafe: Amerikanisches Cafe/Restaurant

Am Ende der Hauptstraße liegt das Rock Island Cafe. Ein Diner im amerikanischer Stil, vom Ambiente eher ungemütlich und kalt, dafür aber mit umfangreicher Speisekarte, riesengroßen Portionen und recht günstigen Preisen. Das Essen ist hier leider auch typisch amerikanisch, denn es wird hauptsächlich Fertig- und Tiefkühlware angeboten.


Geschmacklich im unteren Bereich anzuordnen konnte uns das Essen hier leider null überzeugen. Man schmeckt förmlich die Chemie und wir müssen leider sagen, dass wir in diesem Restaurant unsere schlechteste Erfahrung gemacht haben. Ein Eistee kostet 1,50 $ und wird gratis nachgefüllt, Burritos gibt’s ab 11 $, eine große Pizza liegt bei 20 $. 3 Sterne ☺☺☺



#7 Das Sushi Barmito: Japanisches Restaurant

Das Sushi Barmito liegt etwas versteckt direkt unter dem Taj (indisches Restaurant) ebenfalls an der Hauptstraße. Dieses kleine aber gemütliche Restaurant hat uns beide begeistert. Es gibt leckere, frische Gerichte in authentisch japanischer Atmosphäre. Der Koch bereitet das frische Sashimi, Sushi und andere Leckereien in der offenen Küche zu. Preislich gesehen ist diese Sushibar im Mittelfeld anzuordnen, wir zahlten 15 $ für Thunfisch-Sashimi und 35 $ für eine Sushiplatte für zwei Personen und waren von der Qualität und Frische des Essens 100 % begeistert. Die Getränkepreise liegen bei 3 $ für Softdrinks und 4 $ für eine Dose Bier. 4 Sterne ☺☺☺☺



#8 Das L'Amarena Gelato: Italienisches Eis Cafe

Fast täglich statteten wir diesem schnuckeligen Eiscafe einen Besuch ab und schlemmten uns durch die täglich wechselnde Auslage von hausgemachter Eiscreme. Betrieben wird das Cafe von italienischen Einwanderern, es gibt neben den Klassikern auch vegane Alternativen und laktosefreie Geschmacksrichtungen. Eine große Kugel kostet 3 $, zwei Kugeln 4,50 $, drei 6 $. Angeboten werden außerdem Gebäck und kleine Teilchen. Ein sehr einladendes Ambiente und freundlicher Service; auch hier geben wir 4 Sterne, da im L'Amarena kein Palmöl, Farb- oder Zusatzstoffe verwendet werden und fast ausschließlich mit natürlichen Produkten gearbeitet wird. Zudem verzichtet das Cafe auf Plastik. Top. 4 Sterne ☺☺☺☺



#9 Das Yue Hai: Chinesisches Restaurant

Direkt an der Hauptstraße liegt das Yue Hai Restaurant. Wir waren etwas verwirrt, als wir das Restaurant betraten und vor eine riesige Wand mit Bildern gebeten wurden, um unser Essen auszusuchen. Speisekarten gibt es in diesem Restaurant keine, dafür Flyer mit Werbung für den hauseigenen Souvenirshop. Preislich sehr günstig, geschmacklich dafür sehr langweilig und im unteren Bereich anzuordnen. Wirklich happy waren wir nach dem Essen nicht. Das Personal wirkte sehr unorganisiert, verwirrt und überfordert, auf unser Wechselgeld mussten wir 5 Minuten an der Kasse warten. Preisbeispiel: Gebratene Nudeln 10 $, ein Softgetränk 2 $. 3 Sterne ☺☺☺



#10 Das Mog Mog: Lokales & asiatisches Restaurant

Das Mog Mog Restaurant liegt sehr zentral, direkt neben dem WCTC Shoppingcenter and der Hauptstraße. Sehr schönes Ambiente, eine große umfangreiche Speisekarte, auf der querbeet alles von Sushi, Tempura, aber auch Spaghetti und lokalen Gerichten wie Kokos-Krabbe oder Fledermaussuppe angeboten wird.


Preislich im Mittelfeld anzuordnen schlemmten wir uns hier einmal durch die Speisekarte und fanden das Mog Mog geschmacklich ganz gut. Hier probierten wir auch die traditionell palauanische Fledermaussuppe. Die Portionsgrößen waren ebenfalls zufrieden stellend. Preisbeispiele: Fledermaussuppe 30 $, Hauptgänge ab 10 $, Fried Rice ab 5,50 $, Bier 5 $, Eistee 3 $. 3,5 Sterne ☺☺☺☺ (stell dir ein halbes Gesicht vor)

Ein typisches Gericht (neben Fisch) auf Palau: Fledermaus

#11 Das Fuji Restaurant: Japanisches Restaurant

Das Fuji Restaurant liegt ebenfalls an der Hauptstraße und ist somit leicht zu finden. Das Ambiente ist hier eher einfach und schlicht gehalten, die Speisekarte bietet eine gute Auswahl, obwohl einige Gerichte als “not available” gekennzeichnet sind. Das Essen hat uns allerdings sofort überzeugt. Das Thunfisch-Sushi war frisch und lecker, die Portionen unserer Hauptgänge reichlich. Preislich ist das Fuji top. Eine Rolle Maki Sushi gibt's ab 4 $, Hauptgänge liegen bei 12 $, ein Eistee kostet 2 $, ein Glas Wasser gibt es gratis dazu. 4 Sterne ☺☺☺☺



#12 Das Elilai: Gehobenes Restaurant

Das Elilai bezeichnet sich selbst als das “beste” Restaurant auf Palau. Normalerweise sind wir keine Fans von überschwänglichem Selbstlob, aber nachdem wir zwei Mal im Elilai essen waren, können wir sagen: Es ist gut möglich, dass das Elilai tatsächlich das beste Restaurant Palaus ist, denn von allen Restaurants, in denen wir essen waren, hat uns das Elilai am besten gefallen. Sowohl geschmacklich, als auch vom Ambiente.Die Qualität des Essens hat uns sogar so sehr überzeugt, dass wir am nächsten Abend direkt noch einmal dorthin sind.


Es gibt eine Außenterrasse, von der man einen wunderbaren Blick auf Koror genießen kann. Die Inneneinrichtung und die Dekoration sind durchdacht, liebevoll und sehr ansprechend gestaltet.


Es gibt eine abwechslungsreiche Speisekarte und eine Spezialitätenkarte. Gerichte findet man von lokal (Krabben und frischem Fisch), bis hin zu Pizza oder Steaks. Vegetarische Gerichte sind ebenfalls vorhanden. Die Getränkekarte war hier die abwechslungsreichste, die wir auf Palau gesehen haben. Egal ob Wein, Cocktails, Bier oder frisch gepressten Säften, die Auswahl ist riesig. Ein Gruß aus der Küche ist genauso im Service enthalten wie ein Glas Wasser, das regelmäßig nachgefüllt wird. Die Kellner sind sehr zuvorkommend, verstehen ihr Handwerk und das Restaurant bietet einen kostenlosen Hotelshuttle an, sofern man auf der Insel Koror übernachtet. Vorspeisen liegen bei etwa 12 $, Hauptgänge bei 25-50 $, ein Bier kostet 6 $, ein frisch gepresster O-Saft ebenfalls. Cocktails starten bei 8 $. Auch wenn es preislich eher teurer ist, ist es bei der Qualität der Speisen, dem wunderschönen Ambiente und dem kostenlosen Shuttle gerechtfertigt. 4 Sterne ☺☺☺☺


#13 Das Suriyothai: Thai Restaurant

Ein eher einfaches und kleines Thai-Restaurant, welches an der Hauptstraße von Koror liegt. Sehr freundliche Gastgeber, eine überschaubare Karte mit ansprechender Auswahl und sehr guten Preisen. Das Essen ist frisch, die Portionen groß, geschmacklich waren wir hier ebenfalls begeistert. Ein Thai Green Curry bekommt man inkl. Reis schon für 12 $, eine Vorspeise kostet etwa 7 $, ein Softgetränk 3 $. 4 Sterne ☺☺☺☺



#14 Das Emaimele: Lokales Restaurant Dieses Restaurant wurde uns von Einheimischen empfohlen, also durften wir es uns natürlich nicht entgehen lassen. Von außen wirkt das Gebäude eher nicht besonders einladend, der Innenbereich ist schlicht aber freundlich eingerichtet. Die Auswahl der Speisen ist riesengroß und umfangreich, geschmacklich fanden wir die Gerichte allerdings eher mittelmäßig, da viel Tiefkühl- und Dosenware angeboten wird. Pluspunkt: Die Preise und Portionsgrößen. Einen Hauptgang gibt es ab 8 $, überall kommt ein Teller Reis dazu, selbst wenn man einen Hauptgang bestellt, bei dem schon Pommes dabei sind. 3,5 Sterne ☺☺☺☺



#15 Das Bemermii – Lokale, kultige Imbissbude

Auch dieser Imbiss wurde uns von Einheimischen empfohlen. Direkt am Baseballfeld im Zentrum gelegen hat dieser Klassiker 23 Stunden am Tag geöffnet und ist sowohl bei Einheimischen als auch Touristen gleichermaßen beliebt.


Einen Burger gibt es ab 5 $, Pommes ab 3 $, Getränke kosten 2 $ pro Dose. Gegrillt wird alles vor Ort auf offenem Feuer, was dem Burger natürlich gleich das tolle Röstaroma verleiht. Das Essen war gut, die Portionsgrößen für den Preis ebenfalls. Vor dem Imbiss gibt es einen kleinen Outdoor-Bereich, an dem man sein Mahl genießen kann. Achtung: Es sind Ratten unterwegs, die keine Scheu haben auch mal über die Bänke zu laufen. 3 Sterne ☺☺☺



Unsere persönliche Rangliste


  • Sehr gut: Taj, Sushi Barmito, L'Amarena, Elilai

  • Gut: Marina Cafe Vita, Pho Me Pho You, Coffee Berry, Mog Mog, Fuji, Suriyothai, Bemermii

  • Ging so: MJ Burger, Rock Island Cafe, Yue Hai, Emaimelei



Das waren sie. Unsere Tipps, Empfehlungen und Übersicht zum Thema Essen auf Palau. Man hat auf Palau je nach Vorliebe, Geschmack und Geldbeutel die verschiedensten Möglichkeiten, was die Restaurantauswahl angeht.


Unser Tipp zum Abschluss wäre auf jeden Fall: Schau auch mal in Restaurants vorbei, die von außen vielleicht nicht den besten Eindruck machen. Wir erlebten so ein paar Überraschungen und stellten fest: Wie so oft im Leben, sollte die Fassade keine Rolle spielen, sondern das, was dahinter/drin steckt.

Wenn dich das Thema Palau weiter interessiert, schau gerne einmal auf unserer Palau Übersichtsseite vorbei. Dort findest du Infos zum Tauchen, Sehenswürdigkeiten und Ausflügen, Wissenswertes zum Inselstaat, Spartipps und unseren gesamten Ausgaben.



Richtlinien

Kontakt

Shop

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed
Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2020