Ban Gioc Wasserfall: Landschaftliches Highlight im Norden Vietnams

Aktualisiert: Feb 18

Vietnams Norden hat landschaftlich einiges zu bieten, unter anderem die spektakulären Ban Gioc (auch Detian) Wasserfälle. An der Grenze zu China gelegen sprudelt das Wasser in mehreren Kaskaden etwa 50 Meter tief, bevor es sich in den jadegrünen Quay Son Fluss stürzt. Ein Anblick der beeindruckt und der aufgrund seiner Lage abseits des üblichen Touristenpfades durch Vietnam noch nicht vom Massentourismus überrannt wurde. Rauschende Wasserfälle versprühen dieses typische Gefühl von Entspannung, innerer Zufriedenheit und Demut vor der Natur. Die tausenden Liter Wasser, die hinabpeitschen, die donnernde Geräuschkulisse, die Schönheit und Einzigartigkeit entspannt und lassen einen den Moment genießen.


Der Ban Gioc Wasserfall aus der Vogelperspektive

22 Tage lang waren wir kreuz und quer mit dem Motorrad im Norden Vietnams unterwegs, haben uns einige Hot-Spots, aber auch viele ruhige Ecken angeschaut und stellen dir in diesem Blogpost eines unserer landschaftlichen Highlights – den Ban Gioc Wasserfall - etwas genauer vor. Von der Anreise, Unterkünften, den Preisen oder Unternehmungen; all das und noch viel mehr gibt's ab sofort zum Nachlesen. Umrechnungskurs Stand 03.2019


In diesem Blogartikel findest du Reisetipps zu: Lage der Wasserfälle Anreise: - Bus - Moped - Privattour Unterkunft Eintritt/Preis Aktivitäten Fazit



Der Ban Gioc Wasserfall Lage Die Region im Nordosten ist genau das, was man im Kopf hat, wenn man an Vietnam denkt. Karstberge, die wie Pilze aus dem Boden ragen, saftig grüne Reisterassen, schlammige Wasserbüffel, die sich im Matsch suhlen oder Vietnamesen, die mit ihrer traditionellen Kopfbedeckung in den Feldern arbeiten. Dazu kleine Dörfchen mit Holzhäusern auf Stelzen, authentische Homestays und einfache Streetfood-Restaurants mit Miniaturplastikstühlen am Straßenrand. An der Grenze zu China, etwa 360 km nordöstlich von Hanoi liegt dieses beeindruckende Naturphänomen inmitten grüner, hügeliger Vegetation.


Die Grenze verläuft direkt am Wasserfall und man kann auf der anderen Flussseite die chinesischen Touristen bei ihrem Treiben beobachten. Auf der chinesischen Seite ist dabei weitaus mehr Trubel angesagt, als auf der vergleichsweise ruhigen vietnamesischen.



Viele Reisende nutzen den Ort Cao Bang als Ausgangspunkt, wir empfehlen allerdings direkt im kleinen Örtchen Ban Gioc in einem Homestay unterzukommen.


Man ist fußläufig von der Kalksteinhöhle Nguom Ngao (1 km lang und mit einer sehr speziellen Atmosphäre) entfernt, befindet sich inmitten eindrucksvoller Natur und auch zum Ban Gioc Wasserfall sind es nur wenige Kilometer zu Fuß oder mit dem Moped.


Noch ist dieser Zipfel Vietnams vom Massentourismus verschont geblieben, aber Dank verbesserter Infrastruktur und steigender Präsenz im Internet sollte man sich so schnell wie möglich auf den Weg zu den Wasserfällen machen, bevor auch dieser Ort seinen Charme verliert.


Bist auch du bald in Vietnam unterwegs? Dann schau mal hier:



Anreise zum Ban Gioc Wasserfall Von Hanoi nach Cao Bang ↠ Eigenes Motorrad Wenn du mit eigenem Motorrad unterwegs bist, empfiehlt sich für die etwa 280 km lange Strecke der Highway Nr. QL3. Die meiste Zeit ist die Straße in gutem Zustand und es gibt während der Fahrt schöne Landschaft zu bewundern und viele kleine Cafes und Restaurants oder Shops, in denen du dich mit Snacks und Getränken eindecken kannst. ↠ Bus Bist du ohne Moped unterwegs, wäre die beste Alternative einen Bus von Hanois My Dinh Busstation zu nehmen. Es gibt verschiedene Busse, empfehlenswert wäre der komfortable „two-level sleeper bus“. Die Fahrtzeit beträgt etwa 8-9 Stunden, ein Ticket kostet etwa 20-25 $ (17,80-22,25 €).



Von Cao Bang nach Ban Gioc Von Cao Bang sind es dann noch etwa 90 Kilometer und etwa zwei Stunden Fahrtzeit bis zum Ban Gioc Wasserfall. ↠ Eigenes Motorrad Die einfachste und angenehmste Art der Anreise ist das Motorrad. Man bleibt ungebunden, hat keinen Zeitstress und kann auf dem Weg so oft wie man möchte anhalten, um Fotos zu knipsen oder die Natur zu genießen. Viele Hotels, Hostels und Homestays in Cao Bang bieten Mopeds für etwa 10 $ (8,90 €) pro Tag an. Anfangs fährt man auf der QL3 Landstraße und dann weiter auf der DT 206, bis man nach 2-3 Stunden in Ban Gioc ankommt. ↠ Privattour Hast du Bedenken alleine zu fahren, gibt es die Möglichkeit mit einem privaten Auto + Fahrer einen Tagesausflug zu den Wasserfällen von Ban Gioc zu starten. Preislich beginnt das ab etwa 60 $ (53,40 €). Frage bei deiner Unterkunft nach, ob sie Touren dorthin anbieten oder dir einen Fahrer vermitteln können. ↠ Bus Bist du mit einem kleinen Budget unterwegs, gäbe es noch die Alternative mit kleinen, lokalen Bussen zu fahren. Mehrmals am Tag (~ 1x die Stunde) wird die Strecke Cao Bang-Ban Gioc bedient. Frag bei deiner Unterkunft nach, dort werden dir genaue Abfahrtszeiten und Preise genannt. Rechne mit etwa 70.000 Dong (2,69 €) one way.


Von Hanoi nach Ban Gioc ↠ Eigenes Moped Wenn man unter Zeitdruck steht und es sich zutraut, könnte man mit seinem eigenen Moped auch die gesamte Strecke von 362 km an einem Tag zurücklegen. Die reine Fahrtzeit würde dann bei etwa 10-12 Stunden liegen, je nach Verkehr, eigenem Fahrstil und Wetter. ↠ Bus Alternativ dazu gibt es Touristenbusse, die einen von Hanoi direkt nach Ban Gioc bringen. Dabei fahren mehrere Busse am Tag, z.B. einer, der gegen 8 - 8:30 abfährt und gegen 19 Uhr in Ban Gioc an der Ban Gioc Bus Station ankommt. Der Nachtbus fährt um 19 Uhr ab und ist am nächsten Morgen gegen 9 Uhr in Ban Gioc. Preislich liegt das Ganze bei etwa 29 $ (25,80 €) one way. Der Bus zurück nach Hanoi fährt ab Ban Gioc um 14 - 14:30 ab und ist gegen 04:30 Uhr dort. Es gibt mehrere Unternehmen, die diesen Service anbieten, u. a. vietnamlocalbus, Mai Luy Bus, Thanh Ly bus oder Hiền Lợi Bus. Komfort, Abfahrtszeiten und Preise unterscheiden sich. Man kann entweder online buchen oder aber auch einfach in Hanoi zum My Dinh Busterminal gehen und dort die Preise der Busunternehmen miteinander vergleichen. ↠ Privater Fahrer Ist dir das alles zu stressig, gibt es noch die Möglichkeit, sich einen privaten Fahrer inklusive Auto zu mieten. Ein Viersitzer kostet für einen Tag etwa 180 $ (160 €), für zwei Tage 240 $ (213,60 €), drei Tage 270 $ (240 €). Eine Zweitagestour wäre hier optimal. Wenn du es entspannter angehen lassen möchtest, empfehlen wir drei Tage. ↠ Gebuchte Tour Oder du buchst eine all inklusive Tour – meist 3 Tage, 2 Nächte -, in der du den Ban Gioc Wasserfall und anschließend den Ba Be Nationalpark besuchst. Preislich liegt diese Tour bei etwa 200-400 $ (178-356 €) pro Person. Mehr zum Ba Be Nationalpark findest du in unserem Blogartikel 5 Highlights im Norden Vietnams (bald online).




Unterkunft am Ban Gioc Wasserfall Cao Bang Cao Bang ist eine Großstadt im Nordosten Vietnams und bietet verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Je nach Geldbeutel und Vorlieben findest du einfache Betten in Dorms bis hin zu schnuckeligen Boutique Hotels. Wir entschieden uns für das Primrose Homestay* in zentraler Lage und 11 € pro Doppelzimmer mit Balkon und geteiltem Bad. Im direkten Umkreis des Homestays befinden sich einige Shops und Restaurants. Die Hauptstraße mit Cafes und allem was man braucht, liegt nur 200 m entfernt. Ban Gioc Wer es traditioneller mag ist in Ban Gioc richtig aufgehoben. Ein typisch vietnamesisches Dörfchen in traumhafter Umgebung mit vielen einfachen Homestays. In Ban Gioc entschieden wir uns für das authentische Homestay Yen Nhi* in der “Stone Village”, einem kleinen Teil des Ortes. Dieser besteht aus etwa 10 Steinhäusern, die teilweise über 200 Jahre alt sind und seit Generationen von derselben Familie bewohnt werden. Fast alle dieser Häuser sind mittlerweile Homestays - die Familien leben meist im unteren Bereich des Hauses. Die Zimmer (8 € pro Doppelzimmer) sind sehr einfach; eine Matratze auf dem Boden, ein Moskitonets und ein paar Haken. Kein Schnickschnack, kein Luxus. Abgetrennt sind die Zimmer durch dünne Holzplatten, oben sind sie offen. Es gibt außerdem die Möglichkeit, mit etwa 8 anderen Reisenden in einem offenen Schlafsaal zu übernachten. Ohropax sind definitiv empfehlenswert, man weiß nie, ob die Nacht über neben einem ein Wald abgesägt wird. :) Das Bad wird geteilt, Frühstück und Abendessen (Extrakosten) wird mit der Familie zu sich genommen. Traditionell sitzt man auf Kissen auf dem Boden, das Essen ist in Schalen/auf Tellern angerichtet und jeder nimmt sich das, worauf er Hunger hat. Das legendäre vietnamesische Happy Water ist im Preis inklusive.



Von der Terrasse sind schöne Ausblicke garantiert und die Familie spielt nach dem Abendessen oft traditionelle Instrumente (Đàn tính). Die Mopeds stehen über Nacht im Keller, alles in allem eine empfehlenswerte Unterkunft. Hinweis: Reist du mit dem Bus nach Ban Gioc und möchtest die Region vor Ort mit einem Moped erkunden, bietet das Yen Nhi Homestay Motorräder zum Verleih an. Zu den Wasserfällen gelangst du in etwa 2-3 Kilometern, geht auch wunderbar zu Fuß oder mit einem lokalen Bus für 5.000 Dong (1,92 €) pro Person. Eintritt zum Ban Gioc Wasserfall Der Weg zum Wasserfall führt über eine Straße, die sich entlang eines Hügels schlängelt. Von dort oben kann man schon einen ersten Blick auf die tosenden Wassermassen erhaschen. Der Eintritt zum Ban Gioc Wasserfall kostet 40.000 Dong p.P. (1,54 €), sein Moped kann man kostenlos am Eingang (bergab von der Hauptstraße fahren) parken. Nach dem Parken spaziert man über eine Brücke, weiter an Souvenirshops und kleinen Garküchen vorbei, bevor sich einem nach etwa 200 Metern DER Blick eröffnet.

Mit seiner Gesamthöhe von etwa 53 Metern und 300 Meter Breite ist der Ban Gioc Wasserfall einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in ganz Vietnam.

Je nach Jahreszeit donnern hier die Wassermassen mal kräftiger, mal weniger tosend ins Tal. Den größten Wasserfluss erlebt man in und kurz nach der Regenzeit von Mai bis Oktober. Wir besuchten den Wasserfall Mitte März, waren hin und weg und für unsere Auffassung war “genug” Wasser vorhanden. Einfach nur traumhaft schön, vor diesem gewaltigen Wasserfall zu stehen, alles um sich auszublenden und den Moment zu genießen.


Hinweis: Auf vietnamesischer Seite gibt es keine richtigen Aussichtsplattformen, von denen man den Wasserfall aus einer erhöhten Position bewundern kann, aber man kann einen kleinen, rutschigen Trampelpfad hoch watscheln und von dieser Position etwas besser das ganze Ausmaß und die Größe des Wasserfalls erleben. Um das spektakuläre Foto zu knipsen, das einem auf diversen Plattformen begegnet, ist eine Drohne notwendig. Achtung: Es ist es nur erlaubt seine Drohne fliegen zu lassen, wenn man eine offizielle Genehmigung besitzt. Mehr zu dem Thema Drohnenregularien findest du in unserem Blogartikel Reisetipps für einen Motorrad-Roadtrip durch Vietnam.


Am Grenzfluss Quay Son gibt es keinen offiziell bewachten Grenzposten. Schwimmen ist nicht gestattet. Am meisten Betrieb ist an Wochenenden und Feiertagen. Wir waren unter der Woche früh da und fast alleine. Aktivitäten am und um den Ban Gioc Wasserfall ◦ Du kannst mit einem Bambusboot eine Runde vor dem Wasserfall drehen – 50.000 Dong (1,92 €) für etwa 15 Minuten.

◦ Kleine Snacks von Einheimischen auf dem Wasser kaufen, die mit ihren Holz-Rafts versuchen, Kleinigkeiten an den Mann zu bringen.

◦ Oder einfach nur vom Ufer und den verschiedenen kleinen Aussichtspunkten den Ausblick genießen. Es gibt verschiedene „Aussichtspunkte“, an einigen kommst du recht nah an die Wasserfälle heran, einfach den kleinen Trampelpfaden durch das Gebüsch folgen. Achtung rutschig!

◦ Unser Tipp ist definitiv ein Picknick am Fuße der Wasserfälle. Platz ist genug und sofern das Wetter mitspielt bietet es sich an, ein Weilchen am Wasserfall zu relaxen.


Aktivitäten in der Umgebung Nguom Ngao Höhle

Etwa 4 Kilometer von den Wasserfällen entfernt liegt die beeindruckende Kalksteinhöhle Nguom Ngao. Anreise entweder zu Fuß (vom Yen Nhi Homestay nur etwa 15 Minuten) oder etwa eine Stunde von den Wasserfällen aus mit eigenem Motorrad oder Motorradtaxi. Preislich liegt das Taxi bei etwa 50.000 Dong (1,92 €) p.P.



Nachdem man den Eintritt von 40.000 Dong p.P. (1,54 €) am Tickethäuschen bezahlt hat, steht man erst einmal vor einem vollkommen unspektakulären Höhleneingang. Auch sind die ersten Meter in der Höhle eher wenig überraschend. Dann jedoch eröffnen sich riesige Hallen mit großen und wunderschönen Stalaktiten und Stalagmiten.



Das Highlight ist der riesige Teil fast am Ende der Höhle, wo einen Kaskaden und beeindruckende Felsformationen begegnen. Die Höhle ist natürlich beleuchtet, ohne grelle, bunte Neonlichter. Aufenthaltsdauer etwa ½ bis 1 Stunde.

Von der Höhle sind es etwa 2 km bis zur Hauptstraße, wo halbstündlich der Bus von und nach Cao Bang vorbeikommt. Einfach winken und aufspringen. Unser Fazit Nach rund zwei Monaten in Vietnam, in denen wir mit dem Motorrad erst von Ho Chi Minh nach Hanoi und dann nach Nordvietnam gedüst sind, war der Ban Gioc Wasserfall und seine Umgebung definitiv eines unserer Highlights.


Touristisch noch in den Kinderschuhen und landschaftlich schwer zu toppen, genossen wir an diesem nördlichen Zipfel Vietnams zwei wunderbare Tage und können dir nur empfehlen auf deiner Reise durch Vietnam auch einen Abstecher zu den Ban Gioc Wasserfällen einzulegen.


Richtlinien

Kontakt

Shop

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed
Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2020