Tschernobyl Tour: Alle deine Fragen beantwortet

Aktualisiert: 10. Dez 2019


Zu unserer Tschernobyl Tour haben wir so viele Fragen bekommen, wie davor noch zu keinem anderen Thema. Die meist gestellten werden wir in diesem Tschernobyl FAQ für dich beantworten und dich mit Tipps und Infos zu Tagestouren ins Sperrgebiet versorgen.

Was kosten Tagestouren ins Sperrgebiet?

Je nachdem, was du gerne erleben möchtest, variieren hier die Preise. Die günstigsten Touren kosten $69 (ca. 60 €, Stand Mitte 2018). Diese finden oft in Gruppen von 10-20 Personen, teilweise aber auch mehr Teilnehmern statt. Man kann Privattouren, mehrtägige Touren (mit Übernachtung in Tschernobyl) oder auch Fototouren buchen. Diese sind dann teurer. Wir müssen sagen, dass wir - falls wir noch mal den Drang verspüren sollten, Tschernobyl zu besuchen - nur noch die Privat- oder die Fototour buchen würden.

Wir waren 14 Leute in unserer Gruppe, was schon fast zuviel war. Fotostopps waren teils stressig und wir mussten immer bis zum Schluss warten, um überhaupt Fotos/Filmmaterial drehen zu können, auf dem keine Menschen zu sehen sind. So verpassten wir dann leider aber oft die Erzählungen unseres Guides.


Wie unterscheiden sich die Tschernobyl Touren?

Es gibt unterschiedliche Angebote:


  • Tagestouren

  • Zwei- oder Mehrtagestouren

  • Fototouren

  • Extremtouren

  • Nostalgietouren

  • Privattouren


Die Preise belaufen sich dann auf etwa 70 - 500 $, nach oben sind allerdings keine Grenzen gesetzt. Verpflegung ist in einigen Touren mit drin, in anderen muss sie separat dazugebucht werden. Abholung aus deinem Hotel ist oft gegen einen Aufpreis möglich. Je nach Geldbeutel und Vorliebe hast du hier also die Qual der Wahl.


Ist eine Tour nach Tschernobyl sicher?

Es klingt im ersten Moment sicher komisch, aber ja, eine Tour nach Tschernobyl ist sicher. Die durchschnittliche Strahlung die an dem Tag der Tour aufgenommen wird, gleicht der eines knapp 1-stündigen Fluges.


Wie viel Strahlung nimmt man an einem Tag in Sperrgebiet auf?

Wir nahmen an unserem Tag im Sperrgebiet 0,3 Mikrosievert auf. Laut unserem Guide gibt ein Handröntgen etwa 0,5 Mikrosievert Strahlung ab. Auf einem 8,5 Stunden Flug beträgt die aufgenommene Strahlung 42 Mikrosievert.


Wer darf nicht in die Tschernobyl Sperrzone?

  • Jugendliche/Kinder unter 18 Jahren

  • Schwangere


Bekommt man immer einen Geigerzähler?

Bei manchen Anbietern ist er im Preis enthalten, bei anderen muss man ihn dazubuchen. Einer für zwei (oder mehr) Personen reicht allerdings vollkommen aus, wenn man sich denn einen ausleihen möchte.


Was sieht man auf der Tour?


Da kommt es drauf an, welche Tour du gebucht hast. Alle Anbieter fahren die 'Highlights', wie den Sarkophag/Arche oder Prybjat an. Einige halten an jedem Monument, einige nur an auserwählten. Bei einigen kann man die Riesenwelse im Kanal füttern, bei anderen nicht. Vergleiche daher die Angebote vorher und suche für dich das passende Angebot aus. Natürlich wirst du auf mehrtägigen Touren mehr vom Gebiet sehen und mehr Zeit haben es zu erkunden.


Darf man auch in Gebäude in Prybjat?


In der 30 Kilometer Zone ja, aber in Prybjat ist es seit 2012 verboten, Gebäude zu betreten, da sie mittlerweile als einsturzgefährdet gelten. Einige einstöckige Gebäude (z.B. das Café) konnten wir uns allerdings auch jetzt noch (Stand Mai 2018) von innen anschauen.

Wie nah komme ich dem Sakorphag / der Arche?

Zwischen 200-300 Meter. Es wurde ein Mahnmal errichtet, das quasi auch als Abgrenzung dient. Von dort aus darf man fotografieren. Aber auch nur in die Richtung der Arche, alles andere ist tabu.

Nützliche Tipps für deine Tschernobyl Tour

  • Klopapier mitbringen, es gibt zwar einige Toiletten auf dem Gelände, allerdings kein Toilettenpapier.

  • Kleinere Scheine dabeihaben für Souvenirs oder Eis am Souvenirstand am 30 km Checkpoint.

  • Langärmlige Kleidung und geschlossene Schuhe tragen.

  • Pässe nicht vergessen. Ohne kommst du nicht in die Sperrzone.

  • Etwas zu trinken (und Snacks) nicht vergessen.

  • Mehr zum Thema, unsere Erlebnisse und Gefühle findest du in unserem Vlog auf Youtube.


Was wir sonst noch in der Ukraine erlebten? Klick dich durch unsere Abenteuer:

Richtlinien

Kontakt

Shop

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben. Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Pinterest
  • Bunt-um-die-Welt-twitter
  • Weltreise Blog Feed
Bunt-um-die-Welt-Flamingo-Logo-schwarz

Copyright  © Bunt um die Welt | Der Weltreiseblog 2020