Liebster Award: Wir wurden nominiert!

Aktualisiert: 11. Dez 2019


Bunt um die Welt wurde für den Liebster Award nominiert!

Ist das jetzt Fluch oder Segen?

Als wir unseren Blog im März 2017 online stellten, stolperten wir ziemlich schnell über den so genannten "Liebster Award". Ein Frage-und-Antwort-Spiel, das dazu dienen soll, Blogger miteinander zu vernetzen und neue, kleinere Blogs vorzustellen. Man nominiert einen Blog, den man mag und stellt ihm 11 persönliche Fragen. Die nominierte Person nominiert wieder jemanden und überlegt sich 11 neue Fragen. Und so geht das dann immer weiter. Ursprünglich sollte man 11 Blogger nominieren.

Es gibt zwar unzählige deutschsprachige Reiseblogs, dennoch fällt es uns schwer, einen geeigneten zu finden, den wir nominieren wollen. Wir wollen nicht aus der Not heraus irgendeinen Blog nehmen, den wir eigentlich gar nicht mögen oder selber lesen, deshalb: Wir nehmen zwar am Liebster Award teil, nominieren aber erstmal niemanden. Aus dem einfachen Grund, weil es niemanden gibt, den wir reinen Gewissens nominieren können bzw. gut finden. Alle, die uns im Kopf umherschwirrten wurden schon mal nominiert. Viele haben außerdem gar keine Lust daran teilzunehmen. Auch das können wir verstehen.

Der Liebster Award gibt Followern und Interessierten also die Chance, seine Lieblingsblogger noch etwas besser kennen zu lernen.

Letztens hat uns Diana von visasammler.de gefragt, ob sie uns nominieren dürfte. Hm, haben wir uns gedacht, warum eigentlich nicht. Sie und ihr Mann Uwe machen eine Weltreise...zwar nicht am Stück, dennoch ist ihr großes Ziel, soviel wie möglich von der Welt mit eigenen Augen zu sehen.


20 Länder wurden von den beiden in den letzten 8 Jahren schon besucht, u.a. Belize, Brasilien oder Sansibar. Falls euch das Thema "Weltreise – Nur nicht am Stück" interessiert, und ihr vielleicht in Zukunft auch so reisen möchtet, schaut doch mal vorbei. Auf Dianas Webseite findet ihr viele hilfreiche Tipps und tolle Reisegeschichten.



Ihre Fragen an uns waren:

#1 - Was steht ganz oben auf eurer Bucketlist?

Da fällt uns spontan nur eins ein: Eine Expeditionsfahrt in die Antarktis.


#2 - Welches Reiseland interessiert euch am wenigsten?

Auch bei dieser Frage sind wir uns ziemlich einig: Thailand!

Für uns beide versprüht Thailand nichts, was uns dorthin ziehen würde. Naja, vielleicht das Essen. Es gibt ja diese Länder, bei denen man weder Kribbeln noch Vorfreude verspürt, wenn man daran denkt sie zu bereisen. Thailand gehört da bei uns dazu. Da außerdem heutzutage gefühlt jeder nach Thailand reist, ist das Land für uns irgendwie uninteressant und ausgelutscht.

Sorry, Thailand!

Ich (Kati) war 1998 mit meinen Eltern in Thailand, bevor der Massentourismus dort eingesetzte. Deswegen will ich Thailand so in Erinnerung behalten, wie ich es aus Kindertagen noch im Kopf habe.


#3 - Was war euer Traumberuf als Kind?

Kati: Da musste ich gerade erst mal meine Eltern fragen. Als ich ungefähr 4 Jahre alt war, wurde mein kleines, gelbes Fahrrad von zwei Polizisten "verkehrstüchtig" gemacht und mit einer Plakette versehen. Ich muss wohl so beeindruckt gewesen sein, dass ich danach unbedingt Polizistin werden wollte.

Hermann: Bei mir sind es die klassischen Jungentraumberufe. Ich wollte als Kind unbedingt Pilot oder Rennfahrer werden.


#4 - Welche Sprachen sprecht ihr?

Kati: Ich spreche Deutsch, Englisch und Russisch. Während unserer Reisen haben wir aber so viel Zeit mit allen möglichen Nationalitäten verbracht, dass wir zur Not noch ein paar Wörter in anderen Sprachen raushauen könnten.

Hermann: Ich spreche Deutsch, Englisch und etwas Spanisch. In welcher Sprache wir uns sonst noch gut verständigen können? In Hand & Fuß. :)


#5 - Was war euer größter Flop auf Reisen, oder was ging so richtig schief?

Hm, größter Flop. So einen richtigen Flop hatten wir noch nicht, wir haben allerdings ein paar Orte besucht, die uns enttäuscht haben bzw. mit denen wir null warm geworden sind. Das wäre zum einen Melbourne und zum anderen Singapur.

Melbourne - weil es von jedem, der schon mal da war, in den höchsten Tönen gelobt wird. Deswegen waren vielleicht unsere Erwartungen zu hoch. Wir konnten den Hype jedenfalls nicht verstehen.

Singapur - war für unseren Geschmack zu steril und „flach“. Keine großartige Kultur und zu viele Verhaltensregeln machten den Stadtstaat für uns eher langweilig.

Ansonsten aber eigentlich nicht, weil wir immer versuchen unvoreingenommen an Dinge ran zu gehen und das Beste aus den Situationen zu machen.


#6 - Könnt ihr euch vorstellen für immer auszuwandern? Wenn ja, wohin? Wenn nein, warum nicht?

Auf jeden Fall! Wir sind ja seit 2012 mit unseren Rucksäcken in der Weltgeschichte unterwegs. Haben keine Verantwortung mehr in Deutschland, keinen Besitz und nichts, das uns zurückzieht (außer Familie natürlich). Bevor wir uns in Australien für unsere Weltreise entschieden, wollten wir ursprünglich die Aufenthaltsgenehmigung in Australien oder Neuseeland beantragen und dann ein Haus in Neuseeland kaufen.

Nach Deutschland zurückzugehen kommt für uns beide nicht mehr wirklich in Frage. Wohin es uns aber nach der Weltreise verschlägt, können wir jetzt noch nicht beantworten. Vielleicht flasht uns ja ein Land so sehr, dass es Neuseeland noch vom Thron stößt.


#7 - Was vermisst ihr im Ausland am meisten?

Am meisten natürlich unsere Familien und Freunde. Aber da gibt es ja heutzutage viele Möglichkeiten trotzdem in Kontakt zu bleiben. Wenn man so lange unterwegs ist, merkt man außerdem recht schnell, wer seine "wahren" Freunde sind.

Ansonsten vermissen wir manchmal deutsches Essen, wie z.B. Sauerkraut, Würstchen, Rollmops, billiges Bier und richtiges Brot. Vollkorn, Graubrot, ganz egal. Hauptsache kein Toast!


#8 - Asien oder Südamerika? Warum?

Hier sind wir uns auch ziemlich einig. Definitiv Südamerika. Warum? Erstens weil wir noch nie da waren und es auf uns etwas Aufregendes ausstrahlt und zweitens, weil es uns landschaftlich einfach mehr reizt.


#9 - Wart ihr schon mal Tauchen? Wenn ja, wo war es am schönsten?

Ja, wir haben 2014 unseren Open-Water Tauchschein auf Bali gemacht. Seitdem waren wir leider nicht mehr Tauchen. Erst hier auf Mauritius hatten wir unglaubliches Glück und sind bei einem Couchsurfing Host untergekommen, der Tauchlehrer ist und so ziemlich jede Qualifikation besitzt, die man beim Tauchen erlangen kann.


Mit ihm machten wir in den letzten Wochen vier weitere Tauchkurse, u.a. unseren Padi Advanced Open Water und unseren Adventure Diver, Deep Diver, Advanced Diver mit SDI/TDI. An unseren letzten Tagen hier auf Mauritius werden wir außerdem noch einen Nitrox Kurs dranhängen.

Unser schönster Tauchspot war das Djabeda Wrack in der Nähe von Pereybere auf Mauritius. Ein Wrack das auf ca. 35 Metern liegt und zugewachsen mit schönen Weichkorallen ist, die wie ein verzauberter Wald langsam in der Meeresströmung schwingen.


#10 - Lieblingsbuch, oder ein Buch das jeder mal gelesen haben sollte?

Seit Beginn unserer Reisen hatten wir nicht wirklich viel Zeit zum Lesen. Entweder sind wir mit unseren Backpacks durch die Gegend gezogen, oder haben von morgens bis abends gearbeitet um unsere Reisen finanzieren zu können. Ein Buch, das wir beide mit großer Begeisterung gelesen haben ist aber:

  • Anthony Bourdain – Geständnisse eines Küchenchefs


11 - Was war euer größtes Abenteuer?

Wir würden sagen, darin befinden wir uns gerade. Eine Weltreise ohne Enddatum. Obwohl wir schon seit einiger Zeit reisen müssen wir uns manchmal echt vor Augen halten, dass wir echt gerade unseren Traum leben. Dieser Traum schien bis vor ein paar Jahren so absurd und unnahbar, dass wir nie einen Gedanken daran verschwendet hatten.

Als zweites würden wir sagen: Die 4 Wochen, die wir mit unseren Rucksäcken durch Japan gereist und in eine völlig neue und verrückte Kultur eingetaucht sind.



Unsere Fragen an euch:

  • Wie stillst du dein Fernweh, wenn du dich gerade nicht auf Reisen befindest?

  • Wenn dir jemand 5.000 Euro schenken würde, würdest du es für etwas "Sinnvolles" anlegen, oder sofort los reisen?

  • Von welchem Land warst du am positivsten überrascht? Warum?

  • Was war deine erste Fernreise? Würdest du das Land heute auch noch mal besuchen?

  • Gibt es Dinge, ohne die du auf Reisen nicht leben kannst?

  • Warst du schon mal alleine unterwegs? Wenn ja, was hast du währenddessen über dich gelernt?

  • Was war dein prägendstes Erlebnis auf Reisen?

  • Würdest du in einem fremden Land bei fremden Menschen auf der Couch übernachten?

  • Neuseeland oder Australien?

  • In welchen Momenten auf deinen Reisen hast du dich so richtig frei gefühlt?

  • Gibt es ein Land, das du unbedingt bereisen willst, dich aber nicht richtig traust?



Regeln für nominierte Blogger:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und füge einen Link zu seinem Blog in deinem Artikel hinzu.

  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

  • Nominiere weitere Blogger für den "Liebster Award".

  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung.

Anmerkung: Sobald wir einen Blogger finden, den wir beide gut finden und unterstützen wollen, werden wir an dieser Stelle jemanden nominieren.



  • Bunt um die Welt Facebook Page
  • Bunt um die Welt Instagram
  • Bunt um die Welt Youtube Kanal
  • Schwarz Pinterest Icon
Kati &   Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben.

 

Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

Kati + Hermann

Wir sind zwei Backpacker und Reiseblogger, die ihr konventionelles Leben vor vielen Jahren hinter sich gelassen haben.

 

Auf unserer Weltreise erkunden wir ferne Länder und lassen uns gerne treiben. Am liebsten abseits des Mainstream. 

Copyright  © Bunt um die Welt